Jugendkapelle Mooskirchen bei Marschmusik-Wertung

Die Jugendkapelle Mooskirchen lieferte eine eindrucksvolle Leistung.
3Bilder
  • Die Jugendkapelle Mooskirchen lieferte eine eindrucksvolle Leistung.
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Selina Wiedner

In den letzten Wochen bereitete sich die Jugendkapelle Mooskirchen intensiv für die Teilnahme an der Marschmusik-Wertung vor. Die Musiker stellten sich unter Obmann Andreas Schaumberger und Kapellmeister Helmut Rumpf und Stabführer Mario Oswald selbstbewusst den Juroren. 
In Vasoldsberg haben mehrere Vereine ihr Können unter Beweis gestellt, auch das nachfolgende Bezirks-Blasmusiktreffen war sehr gut besucht. Die Jugendkapelle Mooskirchen war als einziger Musikverein aus einem anderen Musikbezirk vor Ort. Zur Wertung in Stufe D trat der Verein aus unserem Bezirk als erster an. 

Perfekter Auftritt

Stabführer Mario Oswald schaffte es mustergültig das Antreten, die Aufstellung und die anschließende Meldung an den Bewerter vorzunehmen. Auch das anschließende Abmarschieren und Halten mit Spiel wurden einwandfrei und musikalisch beeindruckend abgewickelt. Alle Augen waren dann auf den Einmarsch gerichtet. Mit dem "Standschutzen-Marsch" als zweiten Marsch in der Bewertung stellten sich die Mooskirchner als einzige dieser Herausforderung. Der Jugendkapelle gelang alles sehr gut, auch die Wende, das anschließende Zusammenführen und der Halt. Auch Präsident Johann Gschier und Bgm. Engelbert Huber unterstützten die Jugendkapelle vor Ort.
Das Ziel mit einer weiteren guten Leistung die letzte von mehreren geforderten Voraussetzungen für eine wiederholte Zuerkennung von "Steirischen Panther" und dem "Robert-Stolz-Preis" zu erfüllen, ist der Jugendkapelle Mooskirchen also gelungen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen