Schneesegen- Modriach-Winkl startet am 1. Dezember

Willkommen in der Winterlandschaft von Modriach-Winkel. Ab 1. Dezember haben die Hoislifte geöffnet.
  • Willkommen in der Winterlandschaft von Modriach-Winkel. Ab 1. Dezember haben die Hoislifte geöffnet.
  • Foto: Hoislifte
  • hochgeladen von Harald Almer

Perfektes Timing der Schneeflocken. Durch die 30 Zentimeter Neuschnee, die am Donnerstag, auf das Skigebiet Modriach-Winkl fielen, ist es Karl Gruber möglich, das Kinderskigebiet, das die Schneeschule Klinger betreut, und den Panoramalift mit Flutlicht am Freitag, dem 1. Dezember, aufzusperren. Das komplette Angebot mit dem Brunnlift folgt dann am Samstag, dem 2. Dezember. Das Snowboard-Lipizzaner-Team um den Köflacher Zahnarzt Bernd Wieser nutzt dieses Angebot bereits und hat für Freitag den ersten Trainingskurs angesetzt.

Günstigstes Skigebiet

Die Familie Gruber hat auch heuer kräftig investiert. Der Beschneiungsteich wurde um eine Kühlanlage erweitert, zusätzlich gibt es eine neue Beschneiungslanze im Kinderbereich. Die Wellenbahn wurde verlängert und eine neue Steilkurve geschaffen. Das Flutlicht wurde verstärkt und erweitert. "Wir sind wahrscheinlich das günstigte Skigebiet in der gesamten Steiermark", so Gruber. "Denn unsere Sieben-Stunden-Tageskarte kostet für Erwachsene 20 Euro." Am Freitag und Samstag ist Skifahren bis 19 Uhr möglich und der Hoiswirt hat bis Ende März durchgehend ohne Ruhetag geöffnet.
Zum offiziellen Ski-Opening lädt die Familie Gruber dann am Samstag, dem 9. Dezember. Da findet im Hoiswirt ab 19 Uhr der 1. Hausball mit Christian Gruber von den Aufgeigern und DJ Tom statt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen