Drei Todesopfer
96 Mann kämpften auf der Pack stundenlang gegen die Flammen

96 Mann aus Steiermark und Kärnten kämpften stundenlang vergebens gegen die Flammen an.
10Bilder
  • 96 Mann aus Steiermark und Kärnten kämpften stundenlang vergebens gegen die Flammen an.
  • Foto: Holawat
  • hochgeladen von Harald Almer

Gegen 3.20 Uhr langte in der Landeswarnzentrale Kärnten ein Notruf über einen Wohnhausbrand auf der Pack ein. Sofort wurde die Landesleitzentrale Florian Steiermark alarmiert, welche die Feuerwehr Pack und dann noch drei weitere Wehren zum Brandort beorderte. Nach dem Eintreffen am Einsatzort wurde Abschnittsalarm ausgelöst und aufgrund des Wassermangels weitere Feuerwehren mit Tanklöschfahrzeugen. Die Wehren Preitenegg, St. Leonhard und Wolfsberg wurde auf Kärntner Seite alarmiert.

Rettung war vergebens

Die Meldung erfolgte durch den Nachbarn des Wohnhauses, der aufgrund des Abplatzen des Daches wach wurde. Er meldete, dass sich wahrscheinlich drei Bewohner des Hauses im Wohnhaus befinden. Daher alarmierte HBI Karl Gößler sofort das Kriseninterventionsteam Steiermark zur Betreuung der Familie des Sohnes, der zum Wohnhaus seiner Eltern fuhr.
Die Feuerwehren standen mit elf Feuerwehren und 20 Fahrzeugen - insgesamt 96 Mann - stundenlang im Einsatz. Leider konnten die Atemschutztrupps bis 6 Uhr nicht bis ins Innere des Hauses vordringen. Mit großer Wahrscheinlich sind ein älteres Ehepaar und eine ungarische Pflegerin in den Flammen gestorben.
Auch Bereichskommandant Christian Leitgeb und Stellvertreter Klaus Gehr waren vor Ort und ließen sich bei ABI Harald Nestler und Einsatzleiter Karl Gößler über den Brand und den gesamten Verlauf informieren.
Erst gegen Mittag konnte mit der Suche nach den vermissten Personen im stark einsturzgefährdeten Haus begonnen werden. Starker Wind erschwerte die Arbeiten der Feuerwehren zusätzlich.

Autor:

Harald Almer aus Voitsberg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.