„Auf das Gute schauen“ in der VS Graden

Die Stimmung der Kinder konnte das Projekt der VS Graden sichtlich heben.
  • Die Stimmung der Kinder konnte das Projekt der VS Graden sichtlich heben.
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Simon Michl

Im abgelaufenen Schuljahr widmete sich die einklassige Volksschule auf Initiative von Eva Zöhrer dem Projekt „Auf das Gute schauen“. Dabei geht es vor allem um den Umgang miteinander. "Das Thema betrifft uns alle, da ein wohlwollender, positiver, wertschätzender Umgang wichtig für die psychische Gesundheit und für das Lernen ist", meint Zöhrer. "In einer angenehmen, angstfreien Lernumgebung lernt es sich leichter."

Zusammenarbeit mit Trainerin

Die Pädagogin, individualpsychologische Beraterin und Ermutigungstrainerin, Soheyla Warnung arbeitete in den letzten drei Schulmonaten gemeinsam mit den beiden Lehrerinnen Maria Eibl und Eva Zöhrer zu verschiedensten Themen. Sie sollen die Kinder befähigen, ein gutes Selbstwertgefühl zu entwickeln und zu festigen. Im ersten Teil lernten sich die Kinder durch Übungen, Rollenspiele und Gespräche besser kennen. Sie wurden ermutigt, ihre guten Eigenschaften und Fähigkeiten zu sehen und zu benennen. Die Eltern wurden eingeladen, ihren Kindern Ermutigungsbriefe zu schreiben. Diese sollten Beobachtungen und Erfahrungen mit den positiven Eigenschaften der Kinder enthalten. Die Briefe wurden den Kindern dann im Beisein der Klassenkameraden vorgelesen.

Fortsetzung im nächsten Schuljahr

Das Projekt kam bei allen Beteiligten sehr gut an. Ziel war es, Kindern, Lehrerinnen und Eltern bewusst zu machen, dass jeder Mensch – wie ein Bergwerk – reich an Schätzen ist. Diese geistigen Edelsteine finden und in der gemeinsamen Begegnung schleifen und polieren, diese Arbeit wird auch im kommenden Schuljahr weitergeführt. "Die wohlwollende Zusammenarbeit von Eltern und Lehrerinnen bildet die Basis für eine harmonische Entwicklung des Kindes, was sich wiederum positiv auf Schulatmosphäre und Klassengemeinschaft auswirkt", erklärt Schulleiterin Maria Eibl. Finanziell unterstützt wurde das Projekt von Gradenberg, die Handwerker, Franz Leitner Transport, Kompostieranlage Ortner, Raiffeisenbank Lipizzanerheimat, Werner Steirer KFZ-Reparatur und Sparkasse Voitsberg-Köflach.

Autor:

Simon Michl aus Deutschlandsberg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

14 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen