Lipizzanerheimat-Spiel
Der Reiseführer durch die Lipizzanerheimat

Die Schulen dürften sich bereits über LIPI freuen.
6Bilder
  • Die Schulen dürften sich bereits über LIPI freuen.
  • Foto: Wiedner
  • hochgeladen von Selina Wiedner

Bereits im Herbst 2017 liefen die Arbeiten für "LIPI - Das Lipizzanerheimatspiel" auf Hochtouren. Das Team des Instituts für Geographie und Raumforschung der Karl-Franzens-Universität unter der Leitung von Josef Gspurning aus Voitsberg entwickelte ein Brettspiel über den Bezirk Voitsberg, das auf ungezwungene Art und auf breiter Basis, eine Auseinandersetzung der Spieler mit den vielfältigen Angeboten des Bezirks herbeiführen soll.

VOITSBERG. Nach und nach wurden die Entwürfe des Spielkonzepts gefertigt, die Designfragen geklärt und Ideensammlungen erstellt. Um das Produkt bestmöglich in der Region zu verankern, ging es mit Kick-Off-Workshops mit Vertretern von Schulen, der Wirtschaft, der Landwirtschaftskammer und des Tourismus sowie der LEADER-Steuerungsgruppe weiter. Auch 200 Schüler aus dem Pflichtschulbereich aus Edelschrott, Voitsberg, St. Martin und Bärnbach/Afling waren die ersten Produkttester. Alle Beteiligten gaben ein Feedback ab und verbesserten LIPI immer weiter.

Virtuelle Wanderung

Vier bis acht Spieler wandern mit LIPI durch die Region. Dabei begleiten sie Bilder von besonderen Orten auf dem Spielbrett, die ganze Region wird im Spiel repräsentiert. Im Laufe des Spiels werden Fragen beantwortet, Aufgaben erledigt und auf Aktionen reagiert. Außerdem gibt es mehrere Varianten und es kann im Einzel- oder Teammodus gespielt werden.
"Ziel des Spiels ist es, Fakten über Naturraum, Geschichte, Wirtschaft, Kunst, Kultur, Kulinarik, aber auch Informationen zu touristischen Angeboten und Sehenswürdigkeiten der Lipizzanerheimat auf altersgerechte, und gleichzeitig spannende, unterhaltsame Weise zu präsentieren", erklärt Projektleiter Gspurning. 
"Von der Idee bis zum Produkt benötigt man ein unglaubliches geistiges Know-How und es ist viel Kleinarbeit nötig. LIPI ist nicht nur für Kinder und Jugendliche passend, sondern auch für Erwachsene. Man kann historisches, neuzeitliches, freizeitliches und wirtschaftliches Wissen erlernen", zeigt sich der Vorsitzende der LAG Lipizzanerheimat LAbg. Bgm. Erwin Dirnberger begeistert.
"LIPI ist ein neues, sehr gutes Produkt unter der Dachmarkte Lipizzanerheimat. Kinder und Jugendliche sollen erkennen, wie vielfältig unsere Region ist", so die Regionalmanagerin der LAG Lipizzanerheimat Elfriede Pfeifenberger.
Außerdem kann LIPI auch eine gute Hilfestellung zur Berufsorientierung darstellen, da regionale Leitbetriebe Teile des Spiels sind. "Das Thema lebenslanges Lernen wird im Spiel ebenfalls aufgegriffen. Über so ein Produkt kann sehr viel gelernt, aber auch kommuniziert werden", so Sonja Hutter-Binder von ABV mein Job.
Das Projekt konnte mit Unterstützung durch Bund, Land und EU realisiert werden.
Das Lipizzanerheimatspiel ist vorläufig im LAG-Büro erhältlich, in Zukunft soll es auch im Handel erscheinen.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Informationen zur Corona-Schutzimpfung

Hier wird geimpft!
Alle wichtigen Infos

Zum Corona-Ticker

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen