Stallhofen
Feierliche Eröffnung der sanierten Volksschule

Die Bläserklasse und der Chor sorgten für die musikalische Umrahmung.
4Bilder
  • Die Bläserklasse und der Chor sorgten für die musikalische Umrahmung.
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Selina Wiedner

Mit freudigen Klängen der Bläserklasse und des Schülerchores wurden die Gäste bei der Eröffnungsfeier der Volksschule Stallhofen nach der Generalsanierung in der neuen Aula begrüßt.

STALLHOFEN. Seit der Eröffnung der Volksschule Stallhofen im Jahr 1965 sind mittlerweile 55 Jahre vergangen und das Schulgebäude wurde allmählich sanierungsbedürftig. Aber auch sicherheits- bzw. brandtechnische Aspekte rückten immer mehr in den Vordergrund, wodurch eine Generalsanierung unumgänglich wurde. 2018 wurden daher mit dem Land Steiermark Verhandlungen betreffend eines Um- und Zubaues des Schulgebäudes aufgenommen. Die Verhandlungen endeten mit einem Bewilligungsbescheid, in dem 64 Auflagepunkte angeführt waren, welche es alle zu erfüllen gab.

Viele Neuerungen

  • Nach den Vorgaben der Landesstelle für Brandverhütung wurde eine moderne Brandmeldeanlage eingebaut, alle Klassentüren durch Brandschutztüren ersetzt, Brandabschnitte eingebaut und eine netzunabhängige akustische Alarmierungseinrichtung installiert.
  • Weiters wurde im gesamten Gebäude eine Fluchtwegs-Beschilderung angebracht und neue Fluchtwegpläne erstellt.
  • Sämtliche Geländer wurden erhöht und der Sprossenabstand verkleinert, sodass er den Normen entspricht.
  • Mittlerweile wurden auch alle Fenster im Schulgebäude erneuert. Verglasungen mit absturzsichernder Funktion sind aus Verbund-Sicherheitsglas ausgeführt. Die Beleuchtung in Gängen und einzelnen Räumen wurde erneuert.
  • Ebenso wurde ein Großteil der Elektroinstallation erneuert bzw. neu verkabelt, sodass auch dieser den Anforderungen entspricht.
  • Weiters mussten alle Umkleiden, Duschen und WC-Anlagen komplett erneuert und auch behindertengerecht ausgeführt werden.
  • Der Werkraum wurde vom Obergeschoss in das Kellergeschoss verlegt und komplett neu errichtet.
  • In einigen Klassen wurden die Böden erneuert und im Bewegungsraum ein punktelasitscher Sportbelag verlegt.
  • Für das Reinigungspersonal gibt es erstmalig in jedem Geschoss Putzmittelräume mit Wasseranschluss und Schmutzwasserableitung.
  • Die Eingangsbereiche in die Schule wurden komplett erneuert und waren mit dem Fenstertausch auch ein Beitrag zu thermischen Sanierung.
  • Ein weiterer Beitrag zur Energieeinsparung ist die raumweise Temperaturregelung über eine zentrale Heizungssteuerung.
  • Zum Schluss wurden sämtliche Klassen, Gänge und Räumlichkeiten nach einen farblichen Konzept neu ausgemalt.
  • Im Außenbereich wurde die Zugangssituation komplett neu geschaffen. Sämtliche Stiegen bzw. Stufen wurden entfernt und durch leichte Rampen ersetzt, sodass das Schulgebäude von beiden Seiten barrierefrei zu erreichen ist.

All diese Bauarbeiten konnten überwiegend in den Sommerferien 2018 und 2019 durchgeführt werden. Durch den Neubau der Zentralgarderobe hat sich die Fertigstellung allerdings um ein paar Monate verzögert, sodass auch Schülerinnen und Schüler bzw. das Lehrpersonal vom Baulärm, Staub und Behinderungen nicht ganz verschont blieben. "Wenn man jetzt aber das fertige Schulhaus im neuen Glanz sieht, dann denke ich doch, dass diese kurzzeitigen Behinderungen tolerierbar waren", so Bgm. Franz Feirer. "Schlussendlich wurden all diese Maßnahmen gesetzt, dass sich die Schülerinnen und Schüler als auch Lehrerinnen und Lehrer in der Schule wohl fühlen. Ich möchte mich bei allen Beteiligten, sei es für die vielen Beschlüsse im Gemeinderat, bei allen die an der Planung beteiligt waren und bei den vielen Bauarbeitern der 17 verschiedenen Firmen, welche hier gearbeitet haben, bedanken."

Die Gesamtkosten der Sanierung beliefen sich auf ca. 1,2 Millionen Euro. Vom Land Steiermark wurde die Sanierung mit rund 290.000 Euro gefördert. Fast alle Aufträge konnten an einheimische Firmen vergeben werden. "Mit all den Maßnahmen wurde für unsere jüngsten Schülerinnen und Schüler ein modernes, sicheres, zukunftsweisendes Schulhaus geschaffen", freut sich Bgm. Feirer.

Autor:

Selina Wiedner aus Voitsberg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen