Heuer kein Umzug am Faschingdienstag in Köflach

Am Faschingdienstag gibt es heuer keinen Umzug in der Köflacher Innenstadt.
  • Am Faschingdienstag gibt es heuer keinen Umzug in der Köflacher Innenstadt.
  • Foto: Cescutti
  • hochgeladen von Harald Almer

In den letzten Jahren zogen am Faschingdienstag sowohl in Köflach als auch in Voitsberg die Narren durch die Innenstadt. Während die Voitsberger ihren Umzug traditionsgemäß um 14.14 Uhr starten, gibt es heuer in Köflach keinen Faschingsumzug.

Zu lange gewartet

Warum das so ist, da gehen die Meinungen auseinander. "Ich habe die letzten zehn Jahre den Faschingsumzug organisiert und wartete auf einen Anruf von der Stadtgemeinde. Mitte des Jahres habe ich deponiert, dass ich hier zuwenig Unterstützung bekomme und auch aus gesundheitlichen Gründen leiser treten muss", sagt Götzl. "Ich habe der Gemeinde nicht abgesagt, weil es gar kein offizielles Gespräch über den Faschingsumzu gab. Ich habe lange gewartet, jetzt ist es zu spät."
Bgm. Helmut Linhart spricht von einer Verquickung unglücklicher Umstände. "Beim Adventmarkt, den Götzl auch veranstaltet und wo die Stadtgemeinde ihn nach Kräften unterstützt, haben wir über den Faschingsumzug geredet. Für mich war klar, dass er ihn auch heuer wieder macht und habe darauf gewartet, dass er mit Details kommt. Das ist nie passiert." Linhart bedauert den Ausfall des Umzugs. "Im nächsten Jahr werden wir wieder etwas Größeres auf die Beine stellen."

Unterstützung war da

Dass die Stadtgemeinde Götzl im Fasching nicht unterstützt hätte, lässt Linhart nicht gelten: "Wir haben während des Umzugs, Krapfen, Getränke und ein Kinderprogramm organisiert und dafür gesorgt, dass die Schulen und Kindergärten mitmachen."

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen