BG/BRG/BORG Köflach
Kein Senf, sondern Sportlehrer aus Dijon

Die französische Delegation besuchte auch das Lipizzanergestüt Piber.
3Bilder
  • Die französische Delegation besuchte auch das Lipizzanergestüt Piber.
  • Foto: Mürzl
  • hochgeladen von Harald Almer

Eine französische Delegation von Sportlehrern besuchte Köflach.
KÖFLACH. Als Folge eines Erasmus+-Projekts vor eineinhalb Jahren in Dijon mit Prof. Krista Mürzl war nun eine Delegation von Sportlehrern, angeführt vom Fachinspektor für Bewegung und Sport zu Besuch am Gymnasium in Köflach. Ihr Ziel war nicht nur ein Vergleich des Sportunterrichts in beiden Ländern der EU, sondern auch die Beobachtung der verschiedenen Zielsetzungen an den Schulen.

Abwechslung im Unterricht

Neben dem Besuch von Schulstunden in Bewegung und Sport freuten sich auch alle Französisch-Schüler über die Abwechslung im Unterricht: Die Gäste bearbeiteten mit den Schülern die Themen Burgund - Dijon - Frankreich und das österreichische und französische Schulsystem im Vergleich.
Das Programm des französischen Teams wurde durch den Besuch des sportlich orientierten Zweigs - des Borg Mio in Voitsberg und der Hib Liebenau. Immer wieder gab es dazwischen Evaluierungsgespräche und Erfahrungaustausch unter den Kollegen. Abgerundet wurde das Programm durch Besuche in Piber und der Hundertwasserkirche in Bärnbach sowie einen Spaziergang durch Graz und auf den Schlossberg. Das Wetter zeigte sich dabei von der besten Seite.

Dreisprachige Diskussionen

Alle Beteiligten waren mit großem Enthusiasmus dabei. Viele Lehrer disktutierten dreisprachig (Englisch, Deutsch und Französisch) über die unterschiedlichen Voraussetzungen. Vor allem die privilegierte Lage des Köflacher Gymnasiums mit guten Sportstätten und der wunderbaren Umgebung sowie die ruhige entspannte Atmosphäre im Unterricht waren nur zwei der Punkte, die den Kollegen aus Frankreich auffielen. 
Begegnung bringt immer viel - Anstoß zur Reflexion, den Blick über den pädagogischen Tellerrand und diesmal europäische Internationalität. Beim abschließenden Gespräch mit Dir. Gudrun Finder zeigten sich alle Seiten fest entschlossen, die Partnerschaft zwischen Burgund und der Steiermark schon bald fortzusetzen. Die Weststeirer freuen sich schon jetzt auf eine Begegnung mit Sport und Sprache in Frankreich.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Mit dem meinbezirk-Newsletter der WOCHE bekommst du die wichtigsten Infos aus deiner Region direkt aufs Smartphone!
Video

meinbezirk-Newsletter
Mit dem Newsletter einfach näher dran!

Starte top informiert in das Wochenende und abonniere den meinbezirk-Newsletter der WOCHE! Bei uns bekommst du nicht nur die neuesten Informationen aus der laufenden Woche und einen Ausblick auf die Events am Wochenende, sondern auch top Gewinnspiele und Mitmachaktionen -  direkt aufs Smartphone oder auf den PC! Und so einfach geht's:Bundesland und Bezirk auswählenName und Mailadresse eintragenNicht vergessen den Datenschutzinformationen zuzustimmenMailadresse bestätigenJeden Freitag 11:00 Uhr...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen