Kriminale
Köflach wurde zum Tatort

9Bilder

Vom 18. bis 20. Oktober wurde das Kunsthaus Köflach zum Schauplatz der tiefsten Abgründe der Menschheit. Denn renommierte Krimiautoren stellten ihre Werke vor und zeigten damit die tiefsten Irrungen und Wirrungen der menschlichen Psyche dar.

KÖFLACH. Zur ersten "Köflacher Kriminale" kreierte auch der Maskenbildner und Make-up-Artist Daniel Riedl eine Rauminstallation mit Gänsehautgarantie.
Den Anfang machte Beate Maxian mit ihrem Buch "Mord im Hotel Sacher", begleitet wurde sie von den "Villa Madalena", die für die musikalische Begleitung sorgten. Am Samstag ging es dann spannend weiter mit Kinderbuchautorin Karin Ammerer mit ihrem Inspektor Schnüffel und Co., später dann gab es eine kulinarische Lesung mit den Krimiautoren Claudia Rossbacher und Mario und Veronika Rieger, hier sorgten die "Irrwurzler" für die musikalische Untermalung.
Abgeschlossen wurde die Kriminale dann am Sonntag beim gemütlichen Frühstück mit Beate Ferchländer und ihrem "Zimtschneckenfiasko" und "Nussstrudelkomplott", welches von Markus Weller am Klavier begleitet wurde.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen