Kinderpornographie
Köflacher Priester unter Tatverdacht

Aufregung in Köflach. Ein Priester steht unter Verdacht der Kinderpornographie.
  • Aufregung in Köflach. Ein Priester steht unter Verdacht der Kinderpornographie.
  • Foto: Lederer
  • hochgeladen von Harald Almer

Köflacher Priester steht unter Tatverdacht der Kinderpornographie. Er wurde beurlaubt. Generalvikar Erich Linhardt feiert am Sonntag die Messe in Köflach und informiert, wie es weitergeht.

KÖFLACH. Krisenstimmung unter den Köflacher Katholiken. Im Sommer 2021 gab es eine Hausdurchsuchung in den Privaträumen und im Büro des Priesters in Köflach. Die Diözese beurlaubte den Priester wenig später, sobald der Tatverdacht der Kinderpornographie bekannt war. Denn es wurden einschlägige Bilddateien von der Polizei sichergestellt. Dieser Tatverdacht wurde am 30. November von der Staatsanwaltschaft nach Abschluss der polizeilichen Ermittlungen öffentlich bekannt gemacht. Nun wartet die Diözese auf die Entscheidung der Staatsanwaltschaft, ob eine Anklage erhoben wird.

Distanzierung aufs Schärfste

Ein Strafverfahren zieht jedenfalls ein kirchenrechtliches Verfahren nach sich. "Sollte sich der Verdacht erhärten, werden strafrechtliche und kirchenrechtliche Urteile folgen, die der Schwere des zugrundeliegenden Deliktes entsprechen. Die Diözese Graz-Seckau distanziert sich auf das Schärfste von den genannten Handlungen", sagt Diözesan-Pressesprecher Thomas Stanzer.

Am Dienstag Abend tagte Generalvikar Erich Linhardt mit den Mitgliedern des Pfarrgemeinderats und ging mit ihnen ein Krisenszenario durch. Am kommenden Sonntag wird Linhardt in Köflach die Heilige Messe feiern und den Messbesucherinnen und -besuchern erläutern, wie die weitere Vorgehensweise aussieht.

Informationen über den Seelsorgeraum Weststeiermark findest du hier:

"Die Menschen mit ins Boot holen"

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Informationen zur Corona-Schutzimpfung

Hier wird geimpft!
Alle wichtigen Infos

Zum Corona-Ticker

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen