Spatenstich
Neuer Bewegungspark für Köflach

So wird der neue Bewegungspark in Köflach, angrenzend an die Therme NOVA, aussehen.
4Bilder
  • So wird der neue Bewegungspark in Köflach, angrenzend an die Therme NOVA, aussehen.
  • Foto: Agropac
  • hochgeladen von Harald Almer

Am Montag erfolgte in unmittelbarer Nähe zur Therme NOVA, im Erholungsgebiet rund um den Dechantteich zwischen Therme und Minigolfplatz der Spatenstich zum neuen Bewegungsaprk Lipizzanerheimat. Die Köflacher Stadtregierung mit Bgm. Helmut Linhart, Vize-Bgm. Alois Lipp und STR Johann Bernsteiner hoben ein neues faszinierendes Projekt aus der Taufe. Dieser neue Bewegungspark ist rund 4.000 Quadratmeter groß und wird im kommenden Jahr fertig sein. Für heuer sind noch die Erdarbeiten, Schotterungen, die Verlegung von Leitungen und die Fundamente geplant, sofern das Wetter mitspielt. Im Frühjahr 2019 werden die Geräte aufgestellt, außerdem kommt ein Rollrasen mit Trinkbrunnen, Sitzgelegenheiten und weitere Begrünungen. Die südoststeirische Firma Agropac wird die Geräte aufstellen. 

Leader-Projekt

Die Investitionskosten belaufen sich auf rund 420.000 Euro. Da der Bewegungspark ein Leader-Projekt ist, fließen hier 60% Fördermittel, auch der Steirische Zentralraum fördert den Park. Damit bleiben der Stadtgemeinde Köflach lediglich 83.000 Euro an Kosten übrig. "Ziel des Projekts ist es, allen Einwohnern der Lipizzanerheimat, aber auch allen Gästen in unserer Region Raum und Möglichkeit zu bieten, Spaß an der Bewegung in der freien Natur zu entdecken und zugleich Gutes für seine eigene Gesundheit zu tun", sagt Vize-Bgm. Alois Lipp, der sich sehr um dieses Projekt gekümmert hatte. Er besuchte im Vorfeld Parks in Gamlitz, Koglhof, Liezen, St. Corona am Wechsel und Dobl, um Erfahrungen für Köflach zu sammeln. Ursprünglich wollte die FPÖ die Forstmeile wieder einführen, doch im Gedankenaustausch mit den anderen Regierungsparteien entstand dann eine größere Vision. 

Bewegungsangebot

"Wir forcieren hier die Zusammenarbeit mit den regionalen Betrieben mit den Schwerpunkten Bewegung und Ernährung und wollen eine Kooperation mit Fitnesstrainern und Sportvereinen anstoßen, um gemeinsame Aktivitäten und Trainingsprogramm zu ermöglichen", ergänzt Bernsteiner. "Wir wollen mit diesem Bewegungspark auch den sozialen Zusammenhalt in der Region stärken", sagt Linhart. 
Im Park werden ein multifunktioneller Ballspielplatz, Trainingsgeräte für die Motorik, Klettergeräte und ein Freerunning-Teil installiert. Tafeln sollen den Benutzern erklären, wie man mit diesen Geräten umgeht. Der Park ist täglich ab 8 Uhr geöffnet, die Schließungszeiten am Abend sind variabel. "Es ist angedacht, den Park ganzjährig geöffnet zu halten, aber wir werden sehen, wie er angenommen wird", so Linhart. "In Summe ergibt sich mit der Therme NOVA, dem Minigolfplatz, dem Bewegungspark, den angrenzenden Lauf- und Mountainbikestrecken, Wander- und Radwegen ein attraktives regionales Gesamtangebot für die Naherholung in der Lipizzanerheimat. Der Park ist eine Ergänzung zum Bewegungsangebot für unsere Bevölkerung, für Thermengäste, aber auch für unsere Schulen."

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen