Die Hundertwasserkirche in Bärnbach!
Pfarrkirche St. Barbara in Bärnbach!

St. Barbara Kirche, Bärnbach
30Bilder
  • St. Barbara Kirche, Bärnbach
  • hochgeladen von Marie O.

Im Volksmund wird die römisch-katholische Pfarrkirche in Bärnbach,
auch gerne als Hundertwasserkirche bezeichnet.

Die Kirche wurde nach den Plänen
vom Architekten Karl Lebwohl zwischen 1948 bis 1950 erbaut.

Auf Initiative von Pfarrer Friedrich Zeck,
übernahm der Künstler Friedensreich Hundertwasser
in den Jahren 1987 und 1988 die Neugestaltung der Gebäudehülle.
Im Zuge der Neugestaltung wurde auch
die Umgebung der St. Barbara Kirche,
den neuen Gegebenheiten angepasst.
Rund um die Kirche wurden vom 
Künstler Hundertwasser viele Torbögen, Säulen und
zahlreiche Symbole der großen Kulturen entworfen.

Im Innenraum der Kirche, hat der
Künstler Friedensreich Hundertwasser
den Strahlenkranz hinter dem Altar
(das Altarkreuz stammt von Franz Weiss und
die Christusfigur wurde von Philipp Jakob Straub gefertigt),
den Boden des Presbyteriums (Chorboden)
und das Glasfenster hinter dem Taufbecken entworfen.

Am 4.10.1988 wurde die St. Barbara Kirche,
vom Bischof Dr. Johann Weber geweiht.

Bei einer Sanierung wurde im Jahr 2016,
das 9 Meter hohe und 9 Tonnen schwere Turmdach
für 6 Monate abgehoben.
Am 26. Oktober 2016 wurde mit einem Autokran,
der gesamte Turmhelm wieder aufgezogen.

Anlässlich des 30-Jahr-Jubiläums der Umgestaltung,
wurde eine neue Briefmarke der St. Barbara Kirche gedruckt.

Jedes Jahr besuchen tausende Gäste,
die denkmalgeschützte Kirche in Bärnbach.
Laut der Einträge im Gästebuch,
ist die kleine Kirche auf der ganzen Welt bekannt.

Autor:

Marie O. aus Graz

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

111 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



27 Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen