Schaden im Pelletofen - 21 Mann löschten Hausbrand

21 Feuerwehrleute mussten unter schwerem Atemschutz den Brand löschen.
  • 21 Feuerwehrleute mussten unter schwerem Atemschutz den Brand löschen.
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Harald Almer

Am Freitag, dem 1. Dezember, brach gegen 18.30 Uhr im Bereich eines Pelletofens in einem Einfamilienhaus auf der Pack ein Brand aus. 21 Feuerwehrleute der FF Pack, Modriach und Edelschrott löschten den Brand unter Einsatz von schwerem Atemschutz. Der Sachschaden beträgt mehrere tausend Euro. Verletzt wurde zum Glück niemand

Technischer Defekt

Die Brandursachenermittler kamen zum Schluss, dass es durch einen technischen Defekt des Brenners zu einem Rückbrand im Pelletofen gekommen sein dürfte. Die Pellets brannten von der Brennkammer bis in das aus Kunststoff bestehende Zuführungsrohr zurück, dieses schmolz und setzte die am Ofen befindliche Steuerungseinheit in Brand.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen