BH Voitsberg
Sicherheitsschleuse ab 1. Juli

Ab 1. Juli gibt es in der BH Voitsberg eine Sicherheits-Schleuse, die Öffnungszeiten werden angepasst.
  • Ab 1. Juli gibt es in der BH Voitsberg eine Sicherheits-Schleuse, die Öffnungszeiten werden angepasst.
  • Foto: BHVO
  • hochgeladen von Harald Almer

Seit 6. Juni gibt es keine Neuerkrankung mehr im Bezirk Voitsberg.
VOITSBERG. Laut BH Hannes Peißl führten die gesetzten Maßnahmen zum erfreulichen Ergebnis, dass seit 6. Juni keine Neuerkrankung im Bezirk zu verzeichnen ist. Mit Stichtag 27. Juni lautet die Bezirksbilnz so: 106 Erkrankte, 5 Tote, 101 Genesene, 882 Absonderungsbescheide, 149 Verkehrsbeschränkungsbescheide  und 144 Reiseheimkehrer in Quarantäne, davon 10 aufrecht, und eine abgesonderte Person. Nach der Setzung von Lockerungsmaßnahmen wurde am 15. Mai
der Dienstbetrieb in der BH aufgenommen. Die notwendige telefonische Terminvereinbarung erwies sich sowohl für Bürger als auch für die BH-Mitarbeiter als vorteilhaft. Es kann einerseits mit einer sehr raschen Erledigung des Anliegens gerechnet werden. Andererseits sucht man die Behörde nicht vergebens auf, da die zuständigen Sachbearbeiter zum vereinbarten Termin in der Dienststelle anwesend sind und sich nicht gerade im Außendienst bzw. Urlaub oder Krankenstand befinden. Trotz vieler Lockerungsmaßnahmen besteht die Verpflichtung zum Tragen einer den Mund- und Nasenbereich abdeckenden mechanischen Schutzvorrichtung für Parteien in folgenden Fällen:im Sanitätsreferat,
im Parteienverkehr, wenn der Abstand von einem Meter nicht eingehalten werden kann und andere Schutzmaßnahmen nicht zur Verfügung stehen (Plexiglaswände).
Aus diesem Grund ersuchen wir Sie vorsichtshalber zu den oben angeführten Amtshandlungen eine MNS-Schutzmaske mitzunehmen.

Verstärkte Sicherheitsmaßnahmen

Die Sicherheitsmaßnahmen des Landes in den Amtsgebäuden werden verstärkt. In allen steirischen Bezirkshauptmannschaften erfolgt der Zugang ab Juli über Sicherheitsschleusen.Die tödliche Messerattacke in der BH Dornbirn sowie die Brandanschläge beim Magistrat und in der BH Graz-Umgebung haben die Notwendigkeit von Sicherheitsmaßnahmen auf dramatische Weise aufgezeigt. Schon zuvor wurden in der Behörde verschiedene Sicherheitsmaßnahmen wie Schulungen für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter angeboten, Pfeffersprays an Bedienstete ausgegeben, Notruftasten und anderes eingerichtet. Die Sicherheitsschleusen funktionieren ähnlich wie jene auf Flughäfen. Es ist ein Scanner, durch den die BH-Besucher durchgehen müssen. Ein Bediensteter eines Sicherheitsunternehmens überwacht den Zutritt und ist zugleich als eine erste Info-Stelle tätig. Wie die Erfahrungen der Gerichte und von Behörden zeigen, hat sich das Sicherheitsgefühl der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter deutlich erhöht und werden die Schutzmaßnahmen auch von den Bürgerinnen und Bürgern sehr gut angenommen. Bei den Einlasskontrollen in anderen Dienststellen war man überrascht von der großen Anzahl an Waffen und gefährlichen Gegenständen, welche den Leuten beim Eintritt abgenommen und in Verwahrung genommen wurden. Bei Verlassen des Amtsgebäudes werden diese gewöhnlich wieder ausgefolgt. Im Juli sind diese Schleusen maximal 22,5 Stunden pro Woche geöffnet. Um die personelle Besetzung in der Hauptzeit verstärken und damit den Parteienverkehr konzentriert beschleunigen zu können, werden ab 1. Juli zeitgleich mit der Einrichtung der Sicherheitsschleuse die Parteienverkehrszeiten in der Bürgerservicestelle entsprechend angepasst und sind jetzt von Montag bis Freitag täglich von 8 bis 12.30 Uhr.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen