Corona-Krise
Virtuelle Palm- und Fleischweihe mit Pfarrer Baier

Pfarrer Johannes Baier mit den Bürgermeistern Helmut Linhart und Engelbert Köppel, aufgezeichnet vom Stadtmarketing
7Bilder
  • Pfarrer Johannes Baier mit den Bürgermeistern Helmut Linhart und Engelbert Köppel, aufgezeichnet vom Stadtmarketing
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Harald Almer

Pfarrer Johannes Baier zelebrierte eine Weihfeier mit zwei Bürgermeistern.
KÖFLACH. Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen. Denn die Osterzeit ist für viele jene Zeit, in der man mit der Familie zusammen kommt, sich mit Freunden tritt und in die Kirche geht. Aufgrund der aktuellen Corona-Krise ist all das aber nicht möglich. Vor allem hadert so mancher damit, die traditionelle Palm- und Fleischweihen in diesem Jahr nicht besuchen zu können, weil sie öffentlich nicht stattfinden dürfen. Zwar kann man sich natürlich diverse Ostergottesdienste im Fernsehen bzw. Internet ansehen, aber dennoch besteht eine gewisse Distanz, kennt man doch den Prediger meistens nicht persönlich. 

Ungewöhnlicher Schritt

Um der Bevölkerung von Köflach und Rosental zumindest ein wenig „Normalität“ bieten zu können hat sich die Stadtgemeinde Köflach gemeinsam mit dem Pfarrverband Köflach zu einem außergewöhnlichen Schritt entschlossen. Gemeinsam mit dem Köflacher Stadtoberhaupt . Helmut Linhart und dem Bürgermeister der Gemeinde Rosenta , Engelbert Köppel, zelebrierte Pfarrer Johannes Baier vor der Köflacher Pfarrkirche eine Palm- sowie Fleischweihe, die unter Einhaltung der derzeit erforderlichen Schutzmaßnahmen und Mindestabstände vom Team des Stadtmarketing Köflach aufgezeichnet wurde.

Sendung am Karsamstag

So hatte jeder die Möglichkeit am Palmsonntag am Vormittag die Weihe auf der Facebook-Seite der Stadtgemeinde Köflach sowie der Homepage und dem Youtube Kanal der Stadtgemeinde Köflach beizuwohnen. Der Beitrag über die Fleischweihe wird am kommenden Karsamstag ebenfalls ab 9 Uhr zur Verfügung stehen, damit auch hier jeder zu der Zeit, zu der er normalerweise die Fleischweihe besucht, diese zumindest virtuell erleben kann.


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Anzeige
Das Wiener Jaukerl und die Schluck I. - seit kurzem nur noch zensuriert erhältlich
1 4 4

Das Warten aufs Jaukerl hat ein Ende!

Wenn zwei Wiener Urgesteine zusammenfinden, entsteht etwas Großes! Das Bioweingut Lenikus und die bz-Wiener Bezirkszeitung haben mit dem "Wiener Jaukerl" und der "Schluck I." gemeinsam das 750ml Serum aus bestem gegorenem Traubensaft ins Leben gerufen. Das Jahr 2020 wird immer als das Jahr der weltweiten Pandemie in Erinnerung bleiben, und das Jahr 2021 als das, der weltweiten Impfung gegen Covid-19. Das „Serum“ hilft zwar offensichtlich nicht gegen das Virus und kann auch die richtige Covid-19...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen