In Zukunft mit Führungs-Trio

Markus Fuchs, Thomas Scholze und AlexTrigler leiten in Zukunft die Geschicke des Autohauses Gspandl.
  • Markus Fuchs, Thomas Scholze und AlexTrigler leiten in Zukunft die Geschicke des Autohauses Gspandl.
  • Foto: Almer
  • hochgeladen von Harald Almer

Das Autohaus Gspandl in Rosental stellt sich für die kommenden Jahre breiter auf.
ROSENTAL. Die Zukunft hat längst begonnen. Genau im 50. Jubiläumsjahr von Autohaus Gspandl holt sich Geschäftsführer Thomas Scholze zwei dynamische Kräfte ins Führungsteam. Neben Scholze, der weiterhin die kaufmännische Leitung innehat, übernimmt ab sofort Alex Trigler sämtliche Agenden, die den Ein- und Verkauf sowie die Autoübernahme betreffen. Und Markus Fuchs schaukelt die Werkstätte im Autohaus Gspandl.

Europäische Marken-Premiere

Die Erweiterung des Führungsgremiums wird auch deshalb notwendig, weil im nächsten Jahr zu den bestehenden Automarken Fiat Professional und Mitsubishi neue Marken dazu kommen werden. "Es werden Marken sein, die in Europa bisher noch gar nicht verkauft und präsentiert wurden", sagt Scholze. Daher wird am Firmenareal die Neuwagenhalle umgebaut, vergrößert und modernisiert. Der Schauraum wird auf eine höhere Niveau-Ebene verlegt, das Gebäude wird insgesamt aufgestockt. Bereits nächste Woche erfolgt der Baubeginn, der einige Monate in Anspruch nehmen wird. Der laufende Betrieb sowie der Autoverkauf werden davon nicht berührt, alles läuft wie gewohnt weiter. Außerdem werden eine neue Prüfstraße installiert sowie die Spenglerei und Lackiererei renoviert, eine komplette thermische Sanierung inklusive einer neuen Photovolatikanlagen stehen am Plan. Im Zuge dieses Umbaus werden zwei E-Ladestationen direkt am Parkplatz errichtet, denn das Autohaus Gspandl setzt verstärkt auf E-Mobilität.

Zwölfköpfiges Team

Das Team von Autohaus Gspandl umfasst derzeit zwölf Personen, die beiden neuen Führungskräfte Alex Trigler und Markus Fuchs sind schon lange im Unternehmen. "Die E-Mobilität wird in Zukunft ein wichtiges Thema, daher freut es mich, dass wir in allen Segmenten in Zukunft breiter aufgestellt sind", so Trigler. Fuchs setzt intensiv auf Schulungen und Weiterbildung seiner Kfz-Techniker, denn die Materie wird immer komplexer.
Und die 50-Jahre-Feier? Das soll im nächsten Jahr als 50.1.-Fest stattfinden, denn Corona lässt heuer große Feierlichkeiten nicht zu.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen