Gemeinderatswahl 2020
Entscheidung in "letzter Minute"

Anton Wipfler, Vizebürgermeister von Söding-St. Johann, kandidiert jetzt doch mit einer SPÖ-Liste.
2Bilder
  • Anton Wipfler, Vizebürgermeister von Söding-St. Johann, kandidiert jetzt doch mit einer SPÖ-Liste.
  • Foto: Almer
  • hochgeladen von Harald Almer

In Maria Lankowitz kandidiert die Bürgerliste wieder, in Söding-St. Johann gibt es doch eine SPÖ-Liste.
MARIA LANKOWIT/SÖDING-ST. JOHANN. In letzter Minute wurde am Donnerstag Abend die Liste der SPÖ für die Gemeinderatwahl am 22. März präsentiert und beschlossen. Vor zwei Wochen sah es noch so aus, dass es keine SPÖ-Liste gäbe und die SPÖ in Söding-St. Johann nicht kandidiert. Die Begründung dafür waren die entstandenen Unstimmigkeiten bei der Fusionierung der Ortsparteien Söding und St. Johann. Nun tritt Vize-Bgm. Anton Wipfler doch an erster Stelle der SPÖ-Liste an, gefolgt von Renate Engelbrecht und Rudolf Kollegger. Quereinsteiger sind Michaela Poppe, Karin Binder, Isabella Vodeb, Karin Fuchs, Daniela Schmiedbauer und Erika Grassl, auch "Urgestein" Christl Freisinger und Richard Marx sind dabei.
"Unser Programm für die nächsten fünf Jahre werden wir in den nächsten Wochen präsentieren", kündigt Wipfler an. Themen sind der Wirtschaftsstandort Söding, Kinderbetreuung, Unterstützung der pflegebedürftigen Älteren und Kranken sowie sozial schwächeren Mitbürgern, Vereins-Unterstützung und Straßensanierungen."

SPÖ ist notwendig

Wipflers Grundeinstellung ist, dass er in der Haltung der Landes- und Bundes-SPÖ zu vielen Themen und Inhalten in den letzten Jahren nicht einverstanden ist, aber eine politische Ausgewogenheit in der Gemeinde Söding-St. Johann für ihn unverzichtbar ist. "Wir brauchen eine starke Sozialdemokratie in der Kommunalpolitik, um den Bedürfnissen der Bürger  und Bürgerinnen gerecht zu werden", so Wipfler.

Steurers Tochter auf der Liste

In Maria Lankowitz tritt die Bürgerliste unter Franz Wede wieder an. Diese Liste wurde vor den letzten Wahlen unter der Führung des verstorbenen Ex-Bürgermeisters von Salla, Sigi Steurer, gegründet. "Wir haben uns in der Legislaturperiode als wichtige Kontrollinstanz etabliert und beschäftigen uns stark mit dem Thema Umwelt, siehe B77", so Wede. Ihn freut es sehr, dass es ihm gelungen ist, dass sich die Grünen nach einem persönlichen Gespräch mit Lambert Schönleitner dieses Thema annehmen. "Stolz bin ich, dass wir es geschafft haben, die Tochter vom Listengründer, Hannah Steurer, die von mehreren Parteien umworben wurde, für unsere Sache zu gewinnen." Sie kandidiert hinter Wede, Markus Kohlbacher, Josef Münzer und Peter Kollegger auf Platz fünf.

Anton Wipfler, Vizebürgermeister von Söding-St. Johann, kandidiert jetzt doch mit einer SPÖ-Liste.
Franz Wede ist nicht nur Imker-Spezialist, sondern in Maria Lankowitz auch Listenführer.
Autor:

Harald Almer aus Voitsberg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.