SPÖ-Frauen
Mit einer Plakatstraße auf dem Voitsberger Hauptplatz

BR Elisabeth Grossmann und Bgm. Bernd Osprian führten am Freitag die Plakatstraße an.
2Bilder
  • BR Elisabeth Grossmann und Bgm. Bernd Osprian führten am Freitag die Plakatstraße an.
  • Foto: SPÖ
  • hochgeladen von Harald Almer

BR und SPÖ-Landesfrauenvorsitzende Elisabeth Grossmann und der Voitsberger Bgm. Bernd Osprian führten die Plakatstraße in Voitsberg an.
VOITSBERG. Anlässlich des Weltfrauentags am Montag, dem 8. März, organisierten die Voitsberger SPÖ-Frauen, unterstützt von der Edelschrotter Bundesrätin Elisabeth Grossmann und dem Voitsberger Bgm. Bernd Osprian am Voitsberger Hauptplatz eine Plakatstraße. Damit wollen die Frauen darauf aufmerksam machen, dass Frauen nicht die Verlierinnen der Corona-Krise bleiben dürfen.
Denn Frauen sind am härtesten von den negativen Auswirkungen betroffen und damit sinken die Chancen auf Gleichberechtigung. Die Arbeitslosigkeit der Frauen in der Region Graz-Umgebung/Voitsberg ist überproportional gestiegen, denn sie profitieren weniger von Kurzarbeit und werden schneller gekündigt. Systemerhalterinnen im Sozial- und Gesundheitswesen sowie im Lebensmittelhandel sind höchsten Belastungen ausgesetzt. Dazu kommen Home-Schooling, Home-Office, Haushalt und Pflegeaufgaben. 

Mehrfachbelastungen

Die Vorsitzende der SPÖ Frauen Steiermark, Bundesrätin Mag.a Elisabeth Grossmann betont: "Die Mehrfachbelastungen für Frauen im Laufe der Corona-Krise waren und sind immer noch enorm. Sie haben als Systemerhalterinnen das Land am Laufen gehalten, gleichzeitig sind sie am schwersten von den Auswirkungen der Krise betroffen. Jetzt braucht es dringend Maßnahmen, damit Frauen nicht die Verliererinnen der Krise bleiben und ihre Lebensrealitäten spürbar besser werden." Daher fordert Grossmann ein Konjunkturpaket, das den Frauen nützt, eine Qualifizierungsoffensive, den Corona-Tausender und Rechtsansprüche, die Frauen zugute kommen.

BR Elisabeth Grossmann und Bgm. Bernd Osprian führten am Freitag die Plakatstraße an.
Auch die Voitsberger SPÖ-Frauenvorsitzende Christine Hemmer (r.) war dabei.


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Anzeige
Das Wiener Jaukerl und die Schluck I. - seit kurzem nur noch zensuriert erhältlich
2 4 4

Das Warten aufs Jaukerl hat ein Ende!

Wenn zwei Wiener Urgesteine zusammenfinden, entsteht etwas Großes! Das Bioweingut Lenikus und die bz-Wiener Bezirkszeitung haben mit dem "Wiener Jaukerl" und der "Schluck I." gemeinsam das 750ml Serum aus bestem gegorenem Traubensaft ins Leben gerufen. Das Jahr 2020 wird immer als das Jahr der weltweiten Pandemie in Erinnerung bleiben, und das Jahr 2021 als das, der weltweiten Impfung gegen Covid-19. Das „Serum“ hilft zwar offensichtlich nicht gegen das Virus und kann auch die richtige Covid-19...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen