Stasi 2.0 jetzt in Österreich?
Der Spion von nebenan

2Bilder

Behörde ersucht Mitbürger zu denunzieren!

Die Wogen gehen hoch als ein offizielles Schreiben des Bürgermeisters von Bad Vöslau öffentlich zum Denunziantentum aufruft.

In der Rathaus-Post vom 24.03.2021 informiert der Bürgermeister über die Corona-Situation in Bad Vöslau und ersucht die Bürger um Unterstützung und Zusammenarbeit zur Einhaltung aller Schutz- und Hygienemaßnahmen.
Soweit wäre dies kein Grund zur Aufregung, wird dies doch in ganz Österreich gelebt, allerdings hat folgender Satz nichts in einem amtlichen Schreiben zu suchen:

"Ebenso wird ersucht, Verdachtsmomente über unerlaubte Zusammenkünfte der Behörde (Bezirkshauptmannschaft) bekanntzugeben."


Auch wenn keine fünf Stunden später eine Stellungnahme zu dem Schreiben veröffentlicht worden ist, in dem darauf hingewiesen wurde man habe den Text von der Bezirkshauptmannschaft Baden übernommen der wiederum von der Gesundheitsbehörde kam...und der Bürgermeister meinte "Das Schriftstück kam von der Behörde, also nehme ich es als gegeben." und "Denunziantentum ist abzulehnen!"...wurde der Aufruf nicht zurückgezogen!

Um die Pandemie zu besiegen, müssen wir alle zusammenarbeiten, aber wenn von offizieller Seite aus aufgerufen wird andere Mitbürger zu "verpetzen" und in weiterer Folge die Polizei ins Haus zu schicken, fühle ich mich an DDR-Zeiten und die Stasi (Ministerium für Staatssicherheit) erinnert.

Werte Auftraggeber solcher Mitteilungen, wir brauchen definitiv keine Stasi 2.0 in unserem Land und auch keine Aufrufe zur Förderung von IM's (Inoffizieller Mitarbeiter), GI's (Geheimer Informator) oder Blockwarten (wie zu Zeiten des Nationalsozialismus hießen)!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen