ASK Köflach vor dem Oberliga-Meistertitel
Der Vorsprung des ASK Voitsberg schmilzt

Riesenjubel bei den Köflachern gegen Gratkorn. Jetzt führen sie schon um sieben Punkte.
4Bilder
  • Riesenjubel bei den Köflachern gegen Gratkorn. Jetzt führen sie schon um sieben Punkte.
  • Foto: ASK Köflach
  • hochgeladen von Harald Almer

Das 1:1-Remis des ASK Sparkasse Stadtwerke Voitsberg daheim gegen Gamlitz schmerzt, denn ab der 80. Minute waren die Südsteirer nur noch zehn Mann. In der Oberliga kassierten Bärnbach und Mooskirchen Niederlagen. Damit führt ASK mochart Köflach bereits mit sieben Punkten Vorsprung.

VOITSBERG/KÖFLACH. Das Landesliga-Finish entwickelt sich schön langsam zum Thriller zwischen dem ASK Voitsberg und DSV Leoben. Während die Obersteirer Rottenmann mit 6:0 vom Platz fegten, ließ die Zisser-Truppe vor 550 Fans daheim gegen Außenseiter Gamlitz zwei Punkte liegen. Philipp Zuna brachte die Voitsberg nach vier Minuten in Front, doch ausgerechnet er selbst verschuldete in der Nachspielzeit der ersten Hälfte mit einem Eigentor den Ausgleich.

In der 80. Minute verloren die Gamlitzer einen Mann mit Gelb-Rot, doch auch gegen zehn Gäste wurde das Siegestor nicht mehr erzielt. Bereits am Dienstag geht es in einer Wochentagsrunde nach Fürstenfeld. Da ist verlieren schon verboten, denn in der letzten Runde wartet dann der Kracher zwischen Voitsberg und Leoben.

Rot auf schwarz: Das bittere Ergebnis der Voitsberger daheim gegen Gamlitz.
  • Rot auf schwarz: Das bittere Ergebnis der Voitsberger daheim gegen Gamlitz.
  • Foto: ASK Voitsberg
  • hochgeladen von Harald Almer

Vor dem Titelgewinn

In der Oberliga Mitte-West dürfte aus dem Titelzweikampf zwischen ASK mochart Köflach und USV Hoome Mooskirchen die Luft draußen sein. Nach dem Derbysieg der Köflacher vor 1000 Fans in der Vorwoche mühte sich der Tabellenführer daheim gegen Gratkorn zum 2:0-Heimsieg.

Michael Wallner mit einem Elfmeter in der 72. Minute und Nikica Filipovic drei Minuten später stellten mit einem Doppelschlag den Endstand her. Die Feierlichkeiten in der Kabine wurden immer lauter, als das Ergebnis aus Straß bekannt gegeben wurde.

Die Köflacher mühten sich zu einem 2:0 gegen Gratkorn, die 70 Minuten lang die Abwehr dicht machten.
  • Die Köflacher mühten sich zu einem 2:0 gegen Gratkorn, die 70 Minuten lang die Abwehr dicht machten.
  • Foto: ASK Köflach
  • hochgeladen von Harald Almer

Denn die Südsteirer verpassten den Mooskirchnern mit dem 3:1 den nächsten Dämpfer im Aufstiegskampf. Daniel Resch konnte erst in der 93. Minute Ergebniskosmetik betreiben, da lagen die Strasser bereits deutlich vorne. Damit beträgt der Rückstand der Mooskirchner auf Köflach schon sieben Punkte. Der Atus Sadiki Bau Bärnbach kam überraschend in Rein mit 1:6 unter die Räder, schon nach 18 Minuten stand es 3:0 für die Hausherren. Der Ehrentreffer gelang Patrick Hausegger.

Prächtiges Wetter, gute Stimmung und ein 2:0-Heimsieg gegen Gratkorn in Köflach
  • Prächtiges Wetter, gute Stimmung und ein 2:0-Heimsieg gegen Gratkorn in Köflach
  • Foto: ASK Köflach
  • hochgeladen von Harald Almer

Das könnte dich auch interessieren:

Im Video: Ein unverwechselbares Event wie eh und je
1000 Fans sahen Köflach in Mooskirchen siegen

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Riki Vogl, hier mit Tochter Arabella, hatte vor 25 Jahren ihre Agentur Riki Vogl. Das Unternehmen Vogl feiert heuer den 175-jährigen Bestand.
1 26

Erinnerungen an das Jahr 1997
Wo und was warst du vor 25 Jahren?

Anlässlich des 25-jährigen Bestehens der Woche Voitsberg fragten wir prominenten Persönlichkeiten aus dem Bezirk Voitsberg oder solche, die einen engen Bezug zur Weststeiermark haben, wie Ihre Lebenssituation vor 25 Jahren ausgesehen hatte. So lief das Jahr 1997, als die Woche Voitsberg gegründet wurde. Leo Lukas, Kabarettist mit Köflacher Wurzeln: 1997 lebte ich seit bereits sieben Jahren in Wien, schrieb monatliche satirische Kolumnen fürs „Reisemagazin“, tourte mit dem Soloprogramm...

  • Stmk
  • Voitsberg
  • Harald Almer
Ein Bild der Veränderung. Der neue Auftritt als Regional Medien Steiermark mit neuem Logo
Video 2

25 Jahre Woche Voitsberg
Zum Jubiläum ist vieles neu

Zwei Geburtstage feiert die Woche Voitsberg: Ihr 25-jähriges Bestandsjubiläum und zehn Jahre Standort am Voitsberger Hauptplatz. Mit einem ganz neuen Außenauftritt und Logo. VOITSBERG. Im Herbst 1997 startete die neue Regionalzeitung als "Anhängsel" der Grazer Woche und wurde laut der ersten Redakteurin Renate Sabathi kaum wahrgenommen. Die Herausgeber erkannten, dass die Interessen der Voitsberger und der Grazer nicht vereinbar waren und daher erfolgte der Zusammenschluss mit der...

  • Stmk
  • Voitsberg
  • Harald Almer
Du möchtest jede Woche die wichtigsten Infos aus deiner Region?
Dann melde dich für den MeinBezirk.at-Newsletter an:

Gleich anmelden

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.