HSG Remus
Die Aufholjagd blieb unbelohnt

Kein Glück für die HSG Remus Bärnbach/Köflach bei den Bregenzern
  • Kein Glück für die HSG Remus Bärnbach/Köflach bei den Bregenzern
  • Foto: Suppan
  • hochgeladen von Harald Almer

Die HSG Remus Bärnbach/Köflach kämpfte bis zum Schluss, verlor in Bregenz aber mit 25:27.

BREGENZ. Nach einer langen Anreise ins "Ländle" war es das erwartet schwere Spiel in der Handballarena Rieden. Die Weststeirer starteten gut, dank Goalie Jovo Budovic führten die Gäste mehrmals. Kurz vor der Halbzeitsirene trafen die Bregenzer zwei Mal und führten zur Pause mit 13:12. 

Der Neue überzeugte

Auch im zweiten Durchgang ging das Kopf-an-Kopf-Rennen weiter. Der Neue Marko Kobetic zeigte vor allem in der Defensive und mit großartigen Passes sein Können, aber nach dem Anschlusstreffer zum 16:17 riss der Faden und die Hausherren nutzten die technischen Fehler eiskalt aus. Bis auf vier Tore zogen die Bregenzer davon, die HSG Remus schwächte sich durch Ausschlüsse zusätzlich. In den Schlussminuten kamen die Weststeirer noch bis auf zwei Tore heran, das war es dann aber.
"Wir haben in Bregenz eine gute Leistung gezeigt und bis zum Schluss gekämpft. Leider haben wir etwas mehr technische Fehler gemacht als der Gegner, das war ausschlaggebend für die Niederlage", resümierte Trainer Vladimir Vujovic.

Autor:

Harald Almer aus Voitsberg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen