Derbysieg über Graz
Die Tür zum Viertelfinale ist weit offen

Am Ende jubelte die HSG Remus in Bärnbach über einen 33:32-Sieg über die HSG Graz
  • Am Ende jubelte die HSG Remus in Bärnbach über einen 33:32-Sieg über die HSG Graz
  • Foto: Fritz Suppan
  • hochgeladen von Harald Almer

Die HSG Remus Bärnbach/Köflach rang am Mittwoch die HSG Graz mit 33:32 nieder.
BÄRNBACH. Bei der HSG Graz fehlten Stephan Jandl, Timo Gesslbauer und Matic Pangerc, trotzdem hielten die Gäste in Bärnbach von Beginn an voll dagegen. Bei den Weststeirern war einmal mehr Jovo Budovic ein sicherer Rückhalt und konnte gleich mehrere Würfe von Ex-HSG Kreisläufer Hallmann entschärfen. Im Gegenzug war der Kreisläufer der HSG Remus Bärnbach/Köflach, Jadranko Stojanovic treffsicherer und war kaum zu stoppen. Auch nicht zu stoppen war Nemanja Belos, der wie Stojanovic schon in der ersten Halbzeit sieben Treffer erzielte. Beide Teams agierten auf Augenhöhe, in der 19. Minute konnte sich die HSG Remus um zwei Tore absetzen, doch Belos sorgte wieder für den Ausgleich. In den letzten Minuten vor der Pause erhöhten Gasperov und Co. das Tempo und setzten sich mit einem 4:0-Lauf ab. Zur Pause hieß es 17:14 für die Hausherren.

Spannend bis zum Schluss

Auch nach Wiederanpfiff ließen die Murstädter nicht locker und kämpften sich bis auf 19:20 heran. Leo Nikolic, der den jungen Leon Bergmann im Tor ersetzte, konnte, sich gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit mit starken Paraden auszeichnen. Jovo Budovic verhinderte mit einer Doppelparade den Ausgleich der Grazer. Sebastian Hutecek ließ sich trotz stark bandagiertem Knöchel das Derby nicht entgehen und erhöhte in der 40. Minute auf 22:19. Sein unbändiger Einsatz wurde später auch vom gegnerischen Trainer honoriert, der ihn zum "man of the match" wählte. Bärenstark zeigten sich die HSG-Legionäre Milos Djurdjevic und Jadranko Stojanovic, die zusammen 24 der 33 HSG Remus-Treffer erzielten. 
Im Finish wurde das Steirerderby zu Krimi. Nach vielen Zwei-Minuten-Strafen auf beiden Seiten musste sich Joszef Albek in der 48. Minute mit seiner dritten Strafe verabschieden. In der 52. Minute lag die HSG Remus mit 30:26 voran und sah wie der sichere Sieger aus. Doch Skol, Hallmann und Co gaben nicht auf und schafften fünf Minuten vor dem Ende sogar den Ausgleich zum 30:30.  Nervenkitzel pur, doch mit einem 3:0-Lauf sicherte sich die HSG Remus mit dem 33:32-Sieg auch das dritte Derby in dieser SAison und stießen das Tor zum Viertelfinale weit auf.
"Ich möchte der gesamten Mannschaft gratulieren. Wir haben gewusst, dass wir geduldig spielen müssen, um am Ende drei Punkte zu holen. Gratulation an Huti, der mit seiner Verletzung die Zähne zusammengebissen und alles gegeben hat", sagte Kreisläufer Stojanovic. Hutecek bekräftigte: "Trotz negativer Spielphasen haben wir uns immer wieder zurückgekämpft und ich bin sehr froh, dass wir heute diese wichtigen Punkte gemacht haben."
Leo Nikovic von den Grazern gratulierte der HSG Remus zum Sieg. "Man hat gesehen, dass beide Mannschaften in guter Form sind. Am Ende ist es natürlich schade, dass wir keine Punkte mit nach Graz nehmen. Wir haben leider in der Deckung zu viele einfache Tore bekommen und das darf uns natürlich nicht passieren."


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen