American Football
Knapp an der Sensation vorgeschrammt

Zur Pause sah es für die Styrian Hurricanes  noch gut aus
  • Zur Pause sah es für die Styrian Hurricanes noch gut aus
  • Foto: Styrian Hurricanes
  • hochgeladen von Harald Almer

Setzte es zum Auftakt in der Division II noch eine deutliche Niederlage der Styrian Hurricanes gegen die Domzale Tigers aus Slowenien, sollte das Rückspiel ganz anders verlaufen. Die Offense rund um Quarterback Florian Wolf überzeugte gegen eine slowenische Defensive mit vielen ehemaligen Bundesligaspielen. Vorbereitet durch Jürgen Mugrauer und Rafael Sackl brachte Kicker Martin Grambichler mittels Fieldgoal drei Punkte aufs Scoreboard. Während die Tigers-Offense kaltgestellt wurde, schafften die Canes ein weiteres Fieldgoal und führten zur Pause mit 6:0. 

Chancen auf den Sieg

Nach der Pause wurde Domzale stärker und sie holten auf 6:3 auf. Vier Minuten vor Schluss rächte sich die mangelnde Chancenauswertung der Voitsberger und die Tigers erhöhten noch auf 10:6 mittels Touchdown. Zwei Minuten vor Schluss hatten die Canes die Chance auf den Sieg, doch ein Tigers-Verteidiger stand doch noch dazwischen. Trotz der bitteren Niederlage im sechsten Spiel zeigten die Styrian Hurricanes doch, dass in der Division II mit ihnen zu rechnen ist. Am 8. Juni kommt es zum Derby gegen Graz.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen