Otmar Pusterhofer
Nach 32 Jahren Handball ist jetzt Schluss

Otmar Pusterhofer spielte 32 Jahre lang Handball. Jetzt gab er sein Karrierenende bekannt.
2Bilder
  • Otmar Pusterhofer spielte 32 Jahre lang Handball. Jetzt gab er sein Karrierenende bekannt.
  • Foto: GEPA-Pictures
  • hochgeladen von Harald Almer

Ein Bärnbacher Urgestein beendet seine Handballkarriere dieser Tage in Graz. Eine Trainerlaufbahn ist durchaus Thema.

BÄRNBACH. Der Name Pusterhofer hat im Bärnbacher Handball einen besonderen Klang. Otmars Papa war Jugendtrainer, sein Onkel spielte selbst jahrelang und Klein-Otmar begann bereits als Siebenjähriger mit dem Handballsport, der ihn die nächsten 32 Jahre bis jetzt begleitete. Dabei war er auch ein guter Fußballer und übte bis zu seinem 14. Lebensjahr beide Sportarten aus, bevor er sich für den Handball entschied. Als er noch "Bodenwischer" in der Bärnbacher Halle war, hatte Andreas Appler oder Andreas Albrecher als große Vorbilder, mit letzterem spielte er dann unter Trainer Janos Gyurka auch zusammen. Beim Cupsieg saß Pusterhofer auf der Tribüne, im Europacup 2001 spielte er gegen den deutschen Topklub Flensburg - ein unvergessliches Erlebnis.

Wechsel nach Wien

Pusterhofer spielte sicher 40 Mal im österreichischen Junioren-Nationalteam und bekam auch zwei Einberufungen ins A-Nationalteam, da war er bereits zu Westwien in die höchste Liga gewechselt und Profi geworden. "Wir trainierten acht bis zehn Mal pro Woche, das war eine äußerst intensive Zeit", erinnert sich Pusterhofer. Im Jahr 2007 holte ihn Andreas Albrecher zur HSG Bärnbach/Köflach in die 2. Liga zurück, wieder war Janos Gyurka Trainer. "Ich fühlte mich sofort wieder zu Hause", so Pusterhofer, der ein Jahr als Versicherungsmakler arbeitete, bevor er sich entschied, das Lehramt in Sport und Englisch zu absolvieren. "Schließlich war mein Vater auch Lehrer, da war es naheliegend", lächelt Pusterhofer, der inzwischen auch die A-Trainer-Lizenz besitzt. Vor sechs Jahren war sein Karrierenende schon beschlossene Sache.
Allerdings kam ihm ein bisschen etwas dazwischen. Er trainierte lose bei der HIB Liebenau in der Regionalliga mit und trainierte auch die steirische Auswahl. In Graz wurde er 2016 vom Zweitligaklub Ferlach kontaktiert, bevor die HSG Graz mit Spielertrainer Ales Pajovic - dem jetzigen Nationalteamtrainer der Österreicher - Pusterhofer holte. "In Graz herrschte Aufbruchstimmung. Wir hatten eine hungrige Truppe, schafften den Aufstieg und spielten vor voller ASKÖ-Halle sogar das Cupfinale. Es war wie ein zweiter Handball-Frühling für mich", erinnert sich Pusterhofer. "Wir waren sogar zwei Monate Tabellenführer in Österreich", so der Links-Flügelspieler, der in Bärnbach eigentlich auf der Position Mitte-Aufbau begonnen hatte.

Schulsportkoordinator

"Pajovic ist ein großartiger Typ als Trainer und als Mensch. Wir spielten großartig und waren es auch beim Feiern", grinste Pusterhofer, der nun auch noch das Corona-Jahr bei Graz durchtauchte. "Aber jetzt ist endgültig Schluss!" Fad wird ihm nicht, ist der Lehrer der Sport-Hauptschule Voitsberg auch Schulsport-Koordinator für die gesamte Weststeiermark und Landeskoordinator für Schulhandball. Ein Jahr wird er Pause vom Handball machen, dann könnte er als Trainer einsteigen. Inzwischen hält er sich mit Tennis, Golf und Skitourengehen fit. Und natürlich wird er bei den Spielen der HSG Bärnbach/Köflach vorbeischauen, wenn es wieder erlaubt ist."

Otmar Pusterhofer spielte 32 Jahre lang Handball. Jetzt gab er sein Karrierenende bekannt.
In Graz blühte der ehemalige Bärnbacher Handballer Otmar Pusterhofer noch einmal so richtig auf.


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen