Neuer Lauftreff startet am 6. Mai

Das Organisationskomitee mit Bgm. Bernd Osprian und Kulturreferent Andreas Albrecher an der Spitze
  • Das Organisationskomitee mit Bgm. Bernd Osprian und Kulturreferent Andreas Albrecher an der Spitze
  • Foto: Cescutti
  • hochgeladen von Harald Almer

Am Sonntag, dem 6. Mai, wird in Bärnbach eine Premiere gefeiert. Denn da startet um 9 Uhr mit Treffpunkt Stadtpark Bärnbach ein neuer Lauf- und Walktreff, der zumindest bis zum WOCHE-Kooperationslauf "Bärnbach in Bewegung" am Samstag, dem 16. Juni, jeden Sonntag ein Pflichttermin ist. Die Organisatoren, Kulturreferant Andreas Albrecher, und Fitness-Spezialist Armin Hrassnig von "WellWest" planen auch noch unter der Woche, einen Treff anzubieten, wahrscheinlich am Mittwoch Abend. Zumindest ein Mitglied des Organisationskomitees wird auf alle Fälle immer anwesend sein, Albrecher wird auch noch den einen oder anderen bekannten Läufer animieren, beim Treff mitzumachen.

Orientierungstafeln

Für alle Walk- und Laufinteressierte bietet Hrassnig am 6. Mai ein Warm-Up an, garniert mit einem kleinen Praxis-Workshop. Derzeit werden gerade die Fitness-Tafeln bei der Laufstrecke entlang der Kainach aufgestellt. Die Orientierungstafeln für die 3,8- bzw. 7,5 km-Strecke, die ja beide am 16. Juni bestritten werden können, stehen bereits.
Der Event am 16. Juni wirft ebenso schon seine Schatten voraus. Neben den beiden Hauptläufen werden auch Bambini- und Kinderläufe angeboten. Die Anmeldung zum Lauf ist bereits möglich. Auf die Teilnehmer wartet ein attraktives Startersackerl, außerdem wird für ein Rahmenprogramm gesorgt. Auf der Homepage der Stadtgemeinde Bärnbach und auf der Facebookseite des Bärnbacher Kulturreferats gibt es alle Infos.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen