Obwohl Fachkräfte fehlen
1.834 Personen im Bezirk sind ohne Job

Die Arbeitslosigkeit im Bezirk Voitsberg bleibt hoch, auch wenn es kleine Lichtblicke gibt.
  • Die Arbeitslosigkeit im Bezirk Voitsberg bleibt hoch, auch wenn es kleine Lichtblicke gibt.
  • Foto: AMS
  • hochgeladen von Harald Almer

Die Arbeitslosigkeit im Bezirk Voitsberg ist weiterhin sehr hoch.

VOITSBERG. Die Corona-Krise sorgt weiter für eine sehr hohe Arbeitslosigkeit im Bezirk, wenn auch im letzten Monat ein kontinuierlicher Rückgang zu beobachten war. Wie schon in den Monaten davor, hat Voitsberg nach Gleisdorf (+117,3%) und Weiz (+111,6%), mit einem Plus von 84,7% den dritthöchsten Zuwachs in der Arbeitslosigkeit in der Steiermark. Im gesamten Bundesland haben sich die Arbeitslosenzahlen um durchschnittlich 63,7% erhöht.

Entspannung bei den Jungen

Zur Jahresmitte 2020 waren in Voitsberg 1.550 Personen, 748 Frauen und 802 Männer, arbeitslos. Einschließlich der 284 SchulungsteilnehmerInnen waren damit 1.834 Personen ohne Job. Bei den Frauen hat sich die Arbeitslosigkeit um 90,8% und bei den Männern um 79,4% erhöht. Bei den U-25-Jährigen flacht die Kurve mit einem Plus von 50,5% deutlich ab. Sehr hohe Zuwachsraten gibt es nach wie vor bei Personen im Haupterwerbsalter (+92,1%) und bei den Über-50-Jährigen (+86,4%). Für die Ausländer schaut es noch schlechter aus, hier liegt die Steigerung bei 16,5%. 
Die Arbeitslosenquote von 8,4% bezieht sich statistisch bedingt auf den Mai und liegt neuerlich deutlich unter der steirischen Quote von 9,6%. Positiv: Im Juni haben sich 180 Personen arbeitslos gemeldet und im gleichen Zeitraum haben 494 ihre Vormerkung beim AMS beendet. Davon haben 307 tatsächlich eine neue Beschäftigung gefunden. Von insgesamt 1.550 vorgemerkten Arbeitslosen, haben 510 (32,9%) eine Vermittlungseinschränkung und 109 davon sind anerkannte Behinderte. Es wird damit wieder einmal belegt, dass es Personen mit einem Handicap in Krisenzeiten besonders schwer am Arbeitsmarkt haben.

Weniger offene Stellen

Gesunken ist die Zahl der offenen Stellen. Ende Juni waren 287 freie Stellen gemeldet. Im Vorjahr gab es zu diesem Zeitpunkt 351 offene Jobangebote. Trotz der hohen Zahl an Arbeitslosen und den verminderten Jobangeboten ist es nach wie vor eine Herausforderung die geeigneten Mitarbeiter zu finden, weil weiterhin in den meisten Branchen die Fachkräfte fehlen.
Der Lehrstellenmarkt bietet für die Jahreszeit ungewöhnlich viele Ausbildungsmöglichkeiten, weil zahlreiche Unternehmen die Entscheidung für die Einstellung von Lehrlingen, krisenbedingt, verschoben haben. Derzeit gibt es 33 offene Lehrstellen für 25 Jugendliche, die beim AMS lehrstellensuchend vorgemerkt sind. Die Anforderungen von den Ausbildungsbetrieben stimmen mit den Vorstellungen und Möglichkeiten der Lehrstellensuchenden kaum überein und daher können einige Lehrstellen sicher nicht besetzt werden. Erschwert wurde die Suche im heurigen Jahr durch die Kontaktbeschränkungen, die ein persönliches Kennenlernen im Rahmen von Praktika und "Schnuppertagen", verhindert haben. Wenn es mit der Lehre nicht klappt, wird aufgrund der Ausbildungspflicht eine arbeitsmarktorientierte Ausbildung sichergestellt. Voraussetzung dafür ist aber eine Kontaktaufnahme mit dem AMS. Für alle Jugendlichen gibt es Beratungs-, Orientierungs- und Trainingsangebote.

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen