An der Realität vorbei

AMS-Leiter Franz Hansbauer macht sich vor allem um die älteren arbeitslosen Menschen Sorgen.
  • AMS-Leiter Franz Hansbauer macht sich vor allem um die älteren arbeitslosen Menschen Sorgen.
  • hochgeladen von Harald Almer

Die Zahl heißt 124 und tut ziemlich weh. So viele Personen sind heuer im Bezirk Voitsberg mehr arbeitslos als vor einem Jahr. Ende Dezember waren 2.296 Menschen arbeitslos gemeldet. "Ja, die Tendenz ist ziemlich steigend", gibt der Voitsberger AMS-Leiter Franz Hansbauer zu. Die zwei (kleinen) Lichtblicke sind die U-25-Jährigen, wo sich die Arbeitslosigkeit um 1,7% verringert hat und die Frauen, wo das Plus mit 1,4% sehr moderat ausfiel. "Die Freisetzungen im Baubereich waren eklatant. Und durch die vielen Feiertage hielten sich auch die Neueinstellungen in Grenzen. "Ich habe die Hoffnung, dass viele Firmen auf den Jänner warteten, um neue Arbeitskräfte aufzunehmen", sagt Hansbauer.
Was kann man gegen die Arbeitslosigkeit tun? "Das fragt sich ganz Europa", sagt Hansbauer. "Wir können nur verstärkt Schulungen anbieten und auf höhere Förderungen hoffen." Wichtig ist, dass sich das AMS verstärkt um die älteren Arbeitslosen kümmert, denn deren Zahl ist explodiert. Verglichen mit dem Vorjahr liegt man im Bezirk um 15,7% drüber, nur die Zahl bei den Ausländern ist mit 21,9% noch höher. "Wir haben das Grundproblem, dass unsere Gesellschaft an der Realität verbei geht. Ab 45 Jahren ist man am Arbeitsmarkt uralt und so lässt der Staat Milliarden Euro an Wissen liegen", so Hansbauer.
Dazu kommt die Problematik der Lohnkurve. Wenn Firmen wirtschaftliche Probleme haben, schauen sie, dass sie die Lohnkosten drosseln können und da erwischt es oft ältere und teurere Mitarbeiter. "Diese Arbeitssuchende haben dann den Ruf, nicht mehr so leistungsfähiger und kränklicher zu sein, außerdem haben sie ein höheres Lohnniveau. Das alles macht Ältere für Firmen nicht wirklich attraktiv, allen Forderungen der politischen Parteien zum Trotz, das faktische Pensionsalter zu erhöhen.
Noch dazu gelten Männer seit 1.1 2014 mit 45 Jahren auch schon zu den älteren Personen und wurden den Frauen gleichgestellt. "Das ist kein gutes Signal", seufzt Hansbauer. "Es wäre besser gewesen, wenn die Frauen den Männern gleichgestellt worden wären und alle ab 50 zur älteren Generation gezählt hätten. Der einzige Vorteil könnte sein, dass 45-Jährige jetzt in den Genuss von speziellen AMS-Programm kommen."
Hansbauers Resumee? "Es gibt keine Signale, dass es am Arbeitsmarkt demnächt aufwärts geht, allerdings herrscht noch keine große Verzweiflung. Fakt ist, dass wir versuchen, die Langzeitarbeitslosigkeit zu verteilen, denn je länger Menschen arbeitslos sind, desto mehr kratzt das am Selbstwert und desto größer wird die Hemmschwelle von Firmen, diese Menschen einzustellen."

Autor:

Harald Almer aus Voitsberg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.