Green Rocket
Bärnbacher Brüder legten fulminanten Start hin

Harald Schnidar freut sich über den Erfolg des Start-Ups "Scarletred".
  • Harald Schnidar freut sich über den Erfolg des Start-Ups "Scarletred".
  • Foto: Green Rocket
  • hochgeladen von Harald Almer

Ein Blitzstart sorgt für Furore. Das Start-up "Scarletred" der Bärnbacher Brüder Harald und Stefan Schnidar erreichte innerhalb weniger Stunden nach dem offiziellen Start auf "Green Rocket" die Fundingschwelle, innerhalb von wenigen Tagen wurde die 250.000-Euro-Marke an Investment bereits geknackt. Bis Mittwoch, 17. Oktober, 23.59 Uhr, kann man noch vom Early Bird-Bonus profitieren und nimmt an einem Gewinnspiel ab einer Investiton ab 500 Euro teil.

Niederlassung in Boston

"Scarletred" hat den Fokus auf die objektive und digitale Hautanalyse. Mittels eines Smartphones und eines dermatologischen Hautstickers können an die 3.000 Hautkrankheiten digital analysiert werden. Einer der Hauptzielmärkte des aufstrebenden Bärnbacher Unternehmens sind die USA - eines der technik-affinsten Länder der Welt. Mit einer Niederlassung in Boston wurde der erste Schritt in Richtung Internationalisierung gesetzt. Kunden sind Konzerne wie Henkel und L´Oréal, weltbekannte Forschungseinrichtungen und Universitäten sind Partner bei der Forschung und Entwicklung der Brüder Schnidar aus Bärnbach. Diesem Produkt wird von vielen Experten revolutionäres Potenzial auf dem Gebiet der Dermatologie eingeräumt.

Autor:

Harald Almer aus Voitsberg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen