Das größte Minus der Steiermark

Sehr gute Zahlen am Voitsberger Arbeitsmarkt. Die Arbeitslosigkeit sinkt weiter stark.
  • Sehr gute Zahlen am Voitsberger Arbeitsmarkt. Die Arbeitslosigkeit sinkt weiter stark.
  • Foto: AMS
  • hochgeladen von Harald Almer

Der Bezirk Voitsberg bleibt weiterhin die Region mit den besten Arbeitsmarktdaten, denn die Voitsberger weisen das größte MInus an vorgemerkten Arbeitslosen steiermarkweit auf. Ende Februar waren 1.599 Personen - 575 Frauen und 1.024 Männer - arbeitslos gemeldet, das heißt um 508 weniger als im Vorjahr. Die Anzahl der vorgemerkten Frauen verringerte sich um 167, jene der Männer sogar um 341.

Unglaublich gering

Von der positiven Entwicklung können alle Altersgruppen profitieren. Besonders erfreulich ist, dass die Zahl der älteren Arbeitssuchenden um 26,5% zurückging, was zu einem guten Teil der Beschäftigungsaktion "20.000" zu verdanken ist. Im Rahmen deren Pilotierung könnten 144 langzeitarbeitslose Ältere mit einer Beschäftigung versorgt werden. Der Rückgang von 26,1% liegt deutlich über dem Steiermark-Schnitt von 13,8%.

20.371 in Beschäftigung

In fast allen Branchen steigen die Beschäftigungszahlen, vor allem in der Industrie und bei den wirtschaftsnahen Dienstleistungen. Die Zahl der Beschäftigten im Bezirk Voitsberg stieg um 2,5%, Ende Jänner 2018 standen 20.371 Personen aus dem Bezirk in Beschäftigung. Die Arbeitslosenquote ist mit 7,3% für einen Wintermonat unglaublich gering.
Die größte Herausforderung ist derzeit, die hohe Nachfrage der heimischen Wirtschaft an qualifiziertem Personal zu bedienen. Die große Zahl an Jobangeboten bietet mit 298 nicht allen Arbeitssuchenden gute Chancen. Vor allem gering qualifizierte Personen habe es schwer, dauerhaft Fuß zu fassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen