Kein Wetterglück - Straßsperre startet voraussichtlich am 20. Februar

Erich Böhmer (Bauamt), Bgm. Ernst Meixner und Stadtamtsdirektor Gernot Thürschweller mit den Plänen.
  • Erich Böhmer (Bauamt), Bgm. Ernst Meixner und Stadtamtsdirektor Gernot Thürschweller mit den Plänen.
  • hochgeladen von Harald Almer

Eigentlich hätte die Sperre der Arnsteinstraße in Voitsberg am Montag, dem 13. Februar, beginnen sollen, doch das Wetter spielt nicht mit. Bei höheren Temperaturen wäre der Baustart fällig gewesen, so werden die Arbeiten voraussichtlich eine Woche später, am Montag, dem 20. Februar, losgehen. Nach den Kanal- und Wasserleitungsbauarbeiten im Herbst werden bis April die Stromkabel neu verlegt.
Von 17. Oktober bis kurz vor Weihnachten war die Voitsberger Arnsteinstraße zwischen dem Kreisverkehr Technoglas und der Einmündung Ruhmannstraße für den gesamten Verkehr - auch für Fußgänger - gesperrt. Ab voraussichtlich 20. Februar, so es die Witterung dann zulässt, muss dieser Bereich bis April wieder zur Gänze gesperrt werden. Nach den Kanal- und Wasserleitungsbauarbeiten im Herbst werden nun Stromkabel verlegt. Die Arnsteinstraße wird mit dem Gehsteig in diesem Bereich auch unfassend saniert bzw. neu asphaltiert.

Zweiter Abschnitt

Nach der Fertigstellung dieser Baumaßnahmen wird der zweite Abschnitt vom Kreisverkehr Technoglas bis zur Bahnhofstraße in Angriff genommen werden. Auch in der Hans-Deutscher-Gasse wird es zu Kanalgrabungsarbeiten kommen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen