SFL technologies
Sanierung gescheitert - SFL erneut insolvent

Eine Investorensuche für SFL und das Projekt "ELI" scheiterte.
  • Eine Investorensuche für SFL und das Projekt "ELI" scheiterte.
  • Foto: Almer
  • hochgeladen von Harald Almer

Keine guten Nachrichten aus Stallhofen. Über die SFL technologies GmbH wurde am Mittwoch ein Konkursverfahren beim Landesgericht Graz beantragt. Bereits im Jahr 2017 war ein Sanierungsverfahren anhängig, der Abschluss des Sanierungsplans mit einer Quote von 30% konnte nur teilweise erfüllt werden. Die ersten Teilquoten von 5% konnten noch beglichen werden, die nächste Teilquote von 10% bis Ende 2018 nicht mehr. Laut Kreditschutzverband 1870 betrugen die quotenrelevanten Insolvenzforderungen von rund 470 Gläubigern inklusive Dienstnehmerforderungen 67,5 Millionen Euro. Die Passiva werden mit 57,5 Millionen beziffert, die Aktive mit 32,3 Millionen.

Liquiditätsengpass

Im Verfahren 2017 lagen die Insolvenzursachen im Wesentlichen in den Auswirkungen des Projekts "Belvedere". Darin hatten vier Projektgesellschaften der Signa-Gruppe SFL mit der Erbringungen von Alu-, Stahl- und Glasfassaden mit einem Volumen von 30 Millionen Euro beauftragt. Dann trat der Auftraggeber aus dem Vertrag zurück, SFL klagte die bereits erbrachten Leistungen in der Höhe von 16,7 Millionen Euro, die Prozesse sind nach wie vor im Laufen.

Keine Fortführung angedacht

Der Liquiditätsengpass konnte nicht beseitigt werden, weil es nicht gelang, das Projekt des Elektrofahrzeugs "ELI" zur Quotenfinanzierung heranzuziehen. Es kam zu einem Entwicklungsrückstand und ohne Zufuhr weiterer Mittel war dieses nicht verwertbar, auch eine Investorensuche scheiterte. Auch eine angedachte umfassende Regelung mit dem Bankensektor kam nicht zustande.
Eine Fortführung des Unternehmens in Stallhofen ist nicht angedacht.


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen