19.11.2017, 20:18 Uhr

Gesundheitsapostel füllte die Köflacher Halle

Ungewöhnliches Outfit eines ungewöhnliches Mannes: Robert Franz in Köflach (Foto: Acham)

Naturheiler Robert Franz hielt ein Plädoyer für das Vitamin D.

Zum Vortrag des Naturheilers Robert Franz konnte Günter Fischer, Inhaber der Vitaltheke in Köflach-Pichling, über 700 Zuhörer begrüßen. Dieser neue Gesundheitsapostel füllte auch in Köflach die Sporthalle. Seine hauptbotschaft ist, dass der gesunde Mensch als erstes Vitamin D, das Sonnenvitamin, braucht. Deshalb sollte man so viel wie möglich in die Sonne gehen. In der kalten Jahreszeit brauche man aber Vitamin D als Ergänzung in Nahrunsmittelform. "Alle ganzheitlichem Heilmethoden gelingen nur, wenn genügend Vitamin D vorhanden ist", so Franz. "In Skandinavien wird Vitamin D von der Krankenkasse bezahlt. Bei uns wird der notwendige Bedarf an Vitamin D viel zu niedrig angesetzt. Bei einer Gesundenuntersuchtung wird er gar nicht gemessen, eine Messung muss selbst bezahlt werden und ist relativ schwierig."

Vitamine C und D

Franz schwört auch auf das Vitamin C und einen Traubenkern-Extrakt, der Herzinfarkt und Schlaganfall verhindern soll. Er hat auch Tees, Kräuter und Naturmittel gegen Krebs, Osteoporose, Parkinson, Bluthickdruck, Übersäuerung, Potenzschwäche und Depression sowie Burnout. Außerdem ein natürliches Schmerzmittel aus Schwefel, das viel stärker wirken soll als Morphine.
Die Veranstalter Fischer und Josef Acham wollen auch im nächsten Jahr einen Vortrag von Robert Franz organisieren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.