26.05.2017, 12:28 Uhr

45. Köflacher Radfahrtag - ein Abschied steht im Raum

Startschuss zum 45. Köflacher Radfahrtag bei gutem Wetter (Foto: Cescutti)

Zum 45. Mal fand der Köflacher Radfahrtag mit 800 Teilnehmern statt. Vielleicht zum letzten Mal mit Karl Bratschko als Organisator.

Dank des schönen Wetters und des späten Termins war der 45. Köflacher Radfahrtag einer der schönsten der letzten zehn Jahre. Organisator Karl Bratschko war mit der Teilnehmerzahl von 800 sehr zufrieden und hatte sich zum Ablauf einiges einfallen lassen. So moderierte das "Kult-Duo" Raimund Riemer und Werner Blumauer, die Herzerlbuam-Brüder spielten auf, auch die Gastronomie spielte alle Stückerln. "Es könnte das letzte Mal gewesen sein, dass ich diesen Radfahrtag organisiere, aber das letzte Wort ist noch nicht gesprochen", sinnierte Bratschko nach der Veranstaltung.

Schnelle Radler

Manfred Münzer, Michael Reinprecht und Stefan Kalcher nahmen den 71 km langen Marathon in Angriff und sorgten mit 2:02,26 Stunden für eine Richtzeit. "Es gab zwar keinen Wettbewerb, aber die Radrennfahrer wollten einmal wissen, wie schnell sie sind", lachte Bratschko. Auch die Gestütstour des Tourismusverbands Lipizzanerheimat, bei der man extra ein Fahrrad gewinnen konnte, wurde von 120 Teilnehmern gut angenommen. Den Hauptpreis, einen 125 ccm-Motorroller gewann Daniel Kollmützer. Schon zuvor hatten Bgm. Helmut Linhart, Vize-Bgm. Alois Lipp und die Stadträte Johann Bernsteiner, Jürgen Kreiner und Heimo Ortner den Radfahrtag eröffnet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.