14.12.2017, 22:55 Uhr

Großzügige Spende nach Benefizturnier

Thom`s Freunde veranstalteten im September 2017 am Tregister Sportplatz ein Benefizturnier, welches sich aus Fußball und Boccia zusammensetzte. Am Gedenkturnier des im Jahre 2009 zu früh verstorbenen Thomas Stering nahmen 5 Mannschaften teil.

Der gesamte Erlös dieses Turniers wurde für einen wohltätigen Zweck gesammelt.
Heuer wird das Geld für Frau Waltraud Birnstingl aus Rosental zur Verfügung gestellt, welche nach einer schweren Erkrankung teilweise gelähmt ist, nicht gehen und sprechen kann. Die Anschaffung eines Sprachcomputers wird das Leid der beliebten Frau eine neue Lebensqualität bringen, welcher aber sehr teuer ist. Helmut Kolb und Thomas Zach als Vertreter des Turnieres übergaben namens der Turnierteilnehmer der sichtlich erfreuten Schwerstbehinderten unter der Anwesenheit des Gatten und Sohnes den Betrag von € 800,--.

Diese bedankten sich für die Spende und meinten, das wieder ein Mosaikstein für eine halbwegs zufriedenstellende Zukunft der Familie gelegt wurde.
Um einen solchen Ertrag aus Getränken und Speisen zu erwirtschaften, bedarf es Sponsoren. So gilt der Firma Zettl-Weine und der Brauunion für die Unterstützung Dank zu sagen. Dank auch an die Schiedsrichter Klaus Stering, Heimo Blümel und Manfred Huberts für die honorarfreien Spielleitungen und den Familien Böhmer für die kostenlose Bereitstellung des Sportplatzes.

Besonderer Dank gebührt der Familie Deutschmann vom Gasthaus Monet auszusprechen, die ihre hervorragenden Kochkünste zum Wohle der Besucher und Teilnehmer unter Beweis stellten.
Die Turnierverantwortlichen werden voraussichtlich im Juni 2018 wieder ein Turnier ausrichten, um Hilfesuchenden im Bezirk zu unterstützen.

Da noch finanzielle Mittel benötigt werden, bitte um Spenden auf nachfolgendes Konto:

Karl Birnstingl
Spendenkonto Volksbank Steiermark
IBAN: AT604477051063821111

Fotos und Text: Walter Ninaus
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.