29.01.2018, 09:38 Uhr

Jugendkapelle Mooskirchen: ein außergewöhnlicher Klangkörper

Die Jugendkapelle Mooskirchen lieferte für da Jahr 2017 eine positive Bilanz ab. (Foto: Wutte)

Bei der Jahreshauptversammlung warf der Kindermaskenball am 11. Februar seine Schatten voraus.

Nach der Frühmesse, wo Musiker von der Jugendkapelle Mooskirchen mit Teilen aus der "Schubert Messe" glänzten wurde zur Jahreshauptversammlung zum "Treitlerwirt" geladen. Ehrengäste waren Bgm. Engelbert Huber und Bezirksobmann-Stv. Franz-Peter Brann sowie Präsident Johann Gschier. Obmann Andreas Schaumber und seine Stellvertreterin Manuela Jakob präsentierten eindrucksvolle Zahlen: 44 Proben, 46 Ausrückungen und insgesamt 10.400 Stunden war die Jugendkapelle 2017 im Einsatz.

Großer Einsatz

Kapellmeister Helmut rumpf, Jugendreferentin Sabrina Oswald und Stabführer Mario Oswald informierten über weitere Höhepunkte, auch Kassier Augustin Summer war zufrieden. Huber und Brann lobten die Jugendkapelle. "Niemand muss sich um die Infrastruktur Sorgen machen, die Marktgemeinde Mooskirchen stellt sie gerne zur Verfügung", so Huber, der vom hohen Einsatz der Kapelle beeindruckt war.
Der Kindermaskenball am 11. Februar wirft schon seine Schatten voraus, weitere Höhepunkte sind der Tag der Blasmusik am 20. Mai, der "Klingende Schönwiesengraben" am 30. Juni, das Schnapsen im 4/4-Takt am 20. Oktober und das Wunschkonzert am 8. Dezember.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.