01.10.2016, 12:46 Uhr

Landeshauptmann bei Feier in Edelschrott

BH Hannes Peißl, LAbg. Erwin Dirnberger, LH Hermann Schützenhöfer und Bgm. Georg Preßler in den neuen Amtsräumen.

Das neue Edelschrotter Gemeindeamt wurde feierlich eingeweiht.

Im März 2015 fiel der Startschuss zur Generalsanierung des Edelschrotter Gemeindeamts. Jetzt, am 1. Oktober, wurde es von LH Hermann Schützenhöfer und Dechant Gerald Krempl feierlich eingeweiht. Bgm. Georg Preßler nutzte die Bezirkstour des "Landesvaters" und konnte damit für die Einweihung und den Tag der offenen Tür in Edelschrott diesen speziellen Gast begrüßen. Er führte die Riege der Ehrengäste an, zu sehen waren auch BH Hannes Peißl. LAbg. Erwin Dirnberger und die Bgm. Engelbert Köppel, Gottfried Preßler und Johann Hansbauer sowie Ortsteilbürgermeister Werner Münzer.

Wichtige Projekte

Georg Preßler bedankte sich nicht nur mehrere Male bei Schützenhöfer, denn das Land übernahm in Form von Bedarfszuweisungen 60% der Baukosten, die um 20% unter dem ersten Schätzwert lagen. Preßler verwies auf die großen Projekte Generalsanierung des Schulzentrums mit Einweihungsfeier im Herbst 2017, die Kindergarteninitiative mit Ausbau der Gruppen und Infrastrukturmaßnahmen mit der Generalsanierung des Gemeindeamts an der Spitze. Planer Norbert Breitfuß skizzierte die Notwendigkeit des Umbaus, die Maßnahmen und freute sich über den unfallfreien Verlauf. "22 Gewerke arbeiteten mit, bis zu 55 Personen waren beschäftigt."
Schützenhöfer sprach in seiner Rede von der Wichtigkeit der Vereinbarkeit von Beruf und Familie und dass in den Gemeinden das Fundament der Gemeinschaft gelegt wird. "Georg Preßler wurde zuletzt nicht nur einer meiner treuesten, sondern auch meiner teuersten Bürgermeister", so Schützenhöfer, der öfters inkognito nach Edelschrott kommt, um am Friedhof für seinen politischen Ziehvater Franz Wegart ein Kerzerl anzuzünden.

Schöner Festakt

Im Rahmen des Festakts wurde Preßler von Styria Vitalis eine Tafel im Gesunde-Gemeinde-Netzwerk überreicht, Schützenhöfer verlieh das neue (und alte) Gemeindewappen und bekam von den Edelschrottern einen kulinarischen Geschenkskorb. Bei der Begehung zeigte Preßler den Ehrengästen das neue Zentralarchiv, das Servicebüro, die erweiterte Bücherei und die Amtsräume. Das Edel-Trio und das Blechbläserquartett der Marktmusikkapelle Erzherzog Johann umrahmten die Feier.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.