18.10.2016, 17:13 Uhr

Planica und Schloss Miramare

Der Veteranenclub besuchte die Schiflugschanze in Planica. (Foto: KK)

Der weststeirische Veteranen Club fuhr in den Süden.

Seit seiner Gründung im Jahr 2000 veranstaltet der Weststeirische Veteranen Club jeweils zum Saisonausklang eine dreitägige Herbstausfahrt, welche sich durch Kameradschaft und Zusammenhalt der Teilnehmer auszeichnet. Nach dem frühen Tod des Gründungsmitglieds und Förderers Erich Weißenbacher im Jahr 2007 wurde die Herbstausfahrt in Erich Weißenbacher Gedenkfahrt umbenannt.
Das heurige Motto hieß: Ab in den Süden. Bei idealem Wetter machten sich die 14 Oldies von Baujahr 1956 bis 1980 auf den Weg über die Pack und den Wörthersee zur Schiflugschanze nach Planica. Der Pretil-Pass und das Soca-Tal zeigten sich von der schönsten Seite und nach der Mittagspause in Kal Koritnica endete der erste Tag im Hotel Europalace in Monfalcone mit Sekt und einem Abendessen.

Miramare und Grado

Am zweiten Tag fuhren die Oldies im Konvoi zum Schloss Miramare inklusive Schlossbesichtigung in die K.u.K.-Vergangenheit. Am Nachmittag ging es mit dem Bus nach Grado, wo eine Fahrt mit der Motorjacht "Christina" wartete. Die Heimfahrt am dritten Tag führte über Udine zur Kaffepause nach Carnia, dann fuhr der Tross weiter bis ins Restaurant Maria Loretto nach Klagenfurt. Nach dem herrlichen Mittagessen ging es zurück zum Ausgangspunkt ins Cafe Milano nach Rosental. DIe 800 km schafften all 14 Oldies ohne nennenswerte Probleme. Für das nächste Jahr werden schon Pläne geschmiedet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.