31.10.2017, 11:07 Uhr

Totengedenken an gefallene Kameraden

Der ÖKB Mooskirchen vor dem Kriegerdenkmal beim Totengedenken (Foto: Wutte)

Der ÖKB Mooskirchen wurde von der Bauernkapelle Mooskirchen musikalisch unterstützt.

Der ÖKB Mooskirchen und die Freiwilligen Feuerwehren Mooskirchen und Söding kommen alljährlich zu einem gemeinsamen Gottesdienst mit anschließendem Totengedenken zusammen. Provisor Wolfgang Pristavec hielt die von der Bauernkapelle Mooskirchen umrahmte Messe. Bei der Gedenkfeier vor dem Kriegerdenkmal fand ÖKB-Ob mann Walter Hojas Worte der Zusammenkunft. Zwei Persönlichkeiten, der 96-jährige Ferdinand Fromm und der 92-jährige Johann Lackner wohnten der Feierlichkeit als jene fünf Kameraden bei, die den Weltkrieg hautnah erleben mussten, aber in die Heimat zurückkehren konnten. Danach folgte noch ein kameradschaftliches Beisammensein im Gasthof Hochstrasser in Mooskirchen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.