12.02.2018, 11:00 Uhr

Zum Glück wurde das Pichlinger Blochziehen gerettet

In Köflach ging es beim Blochziehen auch tierisch zu. (Foto: Lederer)

Mehr als 1.000 Schaulustige und Maskierte nahmen auch die neue Route in Köflach gut an.

Vor wenigen Wochen wackelte das Pichlinger Blockziehen wie ein alter Stockzahn, denn die Veranstalter des ASK Oberpichling unter Obmann Armin Ofner wollten (und konnten) die Auflagen der Behörden nicht erfüllen. Nach einer gemeinsamen Lösung, bei der die Köflacher Stadtregierung maßgeblich beteiligt war, ging das 41. Blochziehen auf neuer Route über die Bühne.

Viele Masken

Zum Glück, denn  es wäre um die mehr als tausend Zuschauer schade gewesen. So kamen bunte Tiere, grüne Aliens und jede Menge anderer Gruppen voll auf ihre Rechnung. Und der traditionelle namensgebende Hochbloch wurde auch wieder durch Pichling gezogen.

Hier geht es zur Bildergalerie
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.