07.10.2016, 11:10 Uhr

Ab 17. Oktober Arnsteinstraße in Voitsberg komplett gesperrt

Erich Böhmer, Bgm. Ernst Meixner und Stadtamtsdirektor Gernot Thürschweller mit den Plänen.

Im Bereich zwischen Kreisverkehr Technoglas und Einmündung Ruhmannstraße wird bis Dezember gebaut.

Erstmals in der Geschichte der Stadt Voitsberg wird eine wichtige Einzugsstraße im Stadtgebiet komplett gesperrt. Ab 17. Oktober muss die Arnsteinstraße im Bereich zwischen dem Kreisverkehr Technoglas und der Einmündung Ruhmannstraße für den gesamten Verkehr - auch für Fußgänger - bis Dezember abgesperrt werden.
Der Grund: In der Arnsteinstraße wird im Bereich zwischen Bahnhofstraße und der Ruhmannstraße ein neuer Mischwasserkanal errichtet, der bestehende Mischwasserkanal wird künftig zur Ableitung der Regenwässer in die Kainach genutzt. Mit diesen Maßnahmen kann ein Pumpwerk in der Arnsteinstraße außer Betrieb genommen werden. Auch in der Hans-Deutscher-Gasse wird das Kanalsystem erneuert. Bei rund 20 angrenzenden Objekten werden die anfallenden Schmutzwässer von den Regenwässern getrennt.

Wasserleitung und Kabel

DIe Stadtwerke Voitsberg verlegen im Zuge der Arbeiten eine Wasserleitung und Stromkabel mit dem Kanal mit. Diese Wasserleitung muss laut Vertrag mit dem Land Steiermark heuer noch gebaut werden, da sie zukünftig eine Wasserleitung, die unter dem Umfahrungstunnel Voitsberg liegt, entlastet bzw. mittelfristig ersetzen wird. Die Arnsteinstraße und die Hans-Deutscher-Gasse werden umfassend saniert bzw. neu asphaltiert.
Die Auftragssumme beträgt rund 2,1 Millionen Euro. Die Umsetzung im Bereich Kreisverkehr Technoglas bis Ruhmannstraße erfolgt jetzt im Herbst, im Bereich Bahnhofstraße bis Kreisverkehr Technoglas in der ersten Jahreshälfte 2017. Ab Ende November werden auch noch Grabungsarbeiten im Bereich des Kreisverkehrs durchgeführt, dieser wird aber nicht komplett gesperrt, sodass der Verkehr von der Arnsteinstraße kommend in die Franz-Jonas-Straße einmünden kann. Weitere Sperren in der Arnsteinstraße und in der Hans-Deutscher-Gasse sind nach der Winterpause im nächsten Jahr erforderlich", berichteten Bgm. Ernst Meixner, Stadtamtsdirektor Gernot Thürschweller und Erich Böhmer vom Bauamt Voitsberg. Die betroffenen Firmen wie Firma Bauer oder Technoglas wurden vorab schon informiert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.