29.10.2017, 15:35 Uhr

Achtung, gefährlich! Täter flüchtete in Richtung Bezirk Voitsberg

Nach diesem Kleintransporter wird gefahndet. (Foto: Landespolizeidirektion Stmk)

In mehreren Bundesländern läuft die Fahndung nach einem Kleintransporter mit dem Kennzeichen GU-5WTH. Zwei Menschen wurden in Stiwoll erschossen.

Ein 66-Jähriger aus dem Bezirk Graz-Umgebung steht im Verdacht, Sonntagvormittag, 29. Oktober, bei einem Nachbarschaftsstreit drei Personen in Stiwoll angeschossen zu haben.
Der 66-Jährige schoss drei Personen mit einer Langwaffe an. Dabei wurde eine 48-Jährige schwer verletzt und in ein Krankenhaus eingeliefert. Eine 65-Jährige und ein 64-Jähriger erlagen noch am Tatort ihren Verletzungen.

Fahnung läuft

Der Täter flüchtete nach der Tathandlung mit einem Kleintransporter der Marke VW, weiß lackiert, mit dem Kennzeichen GU-5WTH in Richtung Bezirk Voitsberg. Zurzeit läuft im gesamten Bundesland, sowie in den angrenzenden Bundesländern, eine Großfahndung. Hinweise aus der Bevölkerung dringend erbeten, aber nur ja kein Risiko eingehen! "Wenn Sie den Täter oder das Auto sehen, weichen Sie aus, machen Sie einen großen Bogen und rufen Sie umgehend die Polizei", rät Bezirkspolizeikommandent Johann Hohl.

Wichtige Information:

Die Freiwillige Feuerwehr Stiwoll gibt bekannt, dass aufgrund der Gefahrenlage sowohl der Kindergarten als auch die Volksschule Stiwoll morgen (30. Oktober) geschlossen bleiben.
"Bitte halten Sie Ihre Augen und Ohren offen. Seien Sie vorsichtig und nehmen Sie nicht persönlich die Suche nach dem Flüchtigen auf."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.