12.12.2017, 08:13 Uhr

Christbaum am Pibersteiner See versenkt

Die Tauchstaffel des Bereichsfeuerwehrverbands versenkte einen Christbaum im Pibersteiner See. (Foto: Cescutti)

Die Tauchstaffel Stallhofen vom Bereichsfeuerwehrverband Voitsberg bedankte sich für ein unfallfreies Einsatzjahr.

Die Tauchstaffel Stallhofen vom WAsserdienst-Stützpunkt des Bereichsfeuerwehrverbands Voitswbserg versenkte als Dank für ein unfallfreies Einsatzjahr einen geschmückten Christbaum im Pibersteiner See. Die Marktmusikkapelle Stallhofen umrahmte diese Feier. Bereichsbeauftragter Ewald Schober begrüßte Bereichskommandant Engelbert Huber, dessen Stellvertreter Christian Leitgeb, ABI Alfred Jauk und die Bevölkerung.

Warten auf Lehrgang

Schober erwähnte, dass acht Taucher die zivile Tauchausbildung abgeschlossen hätten, diese Ausbildung zum Einsatztaucher jedoch noch offiziell in einem Lehrgang an der Landesfeuerwehrschule Lebringt abgenommen werden muss. Da die Anzahl der auszubildenden Einsatztaucher rückläufig ist, wird mit einem speziellen Lehrgang zur Anerkennung der fachspezifischen Ausbildung noch zugewartet.
Huber hieß alle Gäste, auch die Frauen der Tauchstaffel Stallhofen, willkommen und freute sich über ein unfallfreies Jahr. Im Bezirk Voitsberg hat sich die Anzahl der Taucher erhöht und so konnte die Schlagkraft wesentlich verbessert werden. Abschließend wurden Stallhofner Köstlichkeiten serviert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.