23.06.2017, 15:06 Uhr

Das neue Wahrzeichen von Köflach

Heimo Fellinger schuf das neue Wahrzeichen der Stadt. (Foto: KK)

Heimo Fellinger aus Bärnbach kreierte ein eisernes Pferd, das beim Gerinne am Köflacher Hauptplatz aufgestellt wurde.

Leichte Verwirrung um das neue Wahrzeichen von Köflach. Ursprünglich hätte das eiserne Pferd des Bärnbacher Künstlers Heimo Fellinger am Donnerstag feierlich eingeweiht werden sollen, doch dann wurde diese kurzfristig auf 7. Juli verschoben. Aufgestellt wurde es dennoch und ziert nun das Gerinne am Köflacher Hauptplatz. Die Alternative wäre gewesen, das Pferd mehr als eine Woche am Hänger zu lassen, die Idee wurde aber wieder verworfen.

2.000 Altmetall-Ringe

"Heimo Fellinger kam zu mir wegen einer Ausstellung und wir redeten über ein Objekt, dass Stein, Wasser und Pferd verbinden könnte. Daraus ist dieses 600 kg schwere Pferde entstanden, das aus 2.000 Altmetall-Ringen zusammengeschweißt wurde. Die Altmetallteile bekam Fellinger von der Firma Krenhof AG in Köflach. Das Pferd steht auf einem Gradenberger Marmorsockel. "Ich finde das Werk großartig, es ist eine weitere Bereicherung unserer Innenstadt", freute sich Bgm. Linhart über das neue Wahrzeichen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.