05.04.2017, 15:29 Uhr

Das Selbstwertgefühl steigt

Scalp Optic Hair kann helfen, das Selbstbewusstsein zu steigern. (Foto: SOH Fotoshooting)

Viele Fragen rund um "Scalp Optic Hair" werden beantwortet.

Warum wird "Scalp Optic Hair" - kurz SOH - angewandt?
Schütteres Haar, Haarausfall, eine Glatze oder auch kahle Stellen können das Selbstbewusstsein schmälern. Nicht nur mit zunehmendem Alter, sondern auch durch Krankheit verlieren Menschen ihre Haarpracht. Auch durch die Menopause kann die volle Frisur in Mitleidenschaft gezogen werden und sich verringern. Störend ist nicht nur das dünne und spärliche Haar, sondern auch die helle durchschimmernde Kopfhaut. MIt "Scalp Optic Hair" werden diese Stellen behandelt.

Was passiert bei dieser Behandlung?
Diese Technik, die mit einem SOH-Roller durchgeführt wird, bewirkt, dass die vorhandene Haarpracht intensiver und voller wirkt, weil man auf optische Art und Weise gegen spärlich bewachsene Stellen wirkt. Im Grunde genommen ist es eine Permanent Make-Up-Behandlung.

Und was bewirkt diese Technik?
Einerseits dient es zur Verschönerung, sodass es den Anschein hat, es würden mehr Haare wachsen. Der Haarboden wird farblich dem Naturhaar angepasst. Das Auge wird quasi optisch getäuscht und man glaubt, mehr Haare zu sehen bzw. bei einer Glatze den Frisur-Ansatz zu erblicken. Andererseits können, sofern unter der Kopfhaut noch Haarwurzeln vorhanden sind, diese im Rahmen der Behandlung über die Haarfollikel stimuliert werden, es kann nachher zu verstärktem Haarwuchs kommen. Die erfolgreiche Behandlung hilft dabei, sich wieder selbstbewusster zu fühlen.

Abwicklung

Im Rahmen einer "Scalp Optic Hair"-Behandlung ist der erste Schritt ein Beratungsgespräch. Bei dieser Beratung werden alle Details des Behandlungsablaufs besprochen. Die Abklärung eventuelle Kontraindikationen steht im Vorderung. Danach wird die gewünschte Farbe ausgewählt. Bei einer Glatzen-SOH-Behandlung wird die genaue und individuelle Form im Detail besprochen und gegebenenfalls vorgezeichnet.

Anwendungen:

Optischer Haarbodenaufbau & Follikelstimulation: Durch die Behandlung mit dem "SOH-Roller" werden die Haarfollikel teilweise wieder stimuliert. Die Kopfhaut wird fabrlich dem bestehenden Haar angepasst.
Narbenretuschierung: Die Narbe einer Haartransplantation wird der bestehenden Haarpracht angepasst. Es kam wieder zum Wachstum des Eigenhaars.
Optische Haarbodenverdichtung: Der Haarboden wird farblich dem Eigenhaar angepasst. Schüttere Stellen werden farblich gut retuschiert.

Auch interessant:
☛ "Scalp Optic Hair" mit Andrea Karner
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.