16.09.2016, 11:56 Uhr

"Egon 7" rocken den Ruperti-Kirta

Die Show-Band Egon 7 spielt am Samstag, dem 24. September, in Modriach auf. (Foto: Egon 7)

Am 24. und 25. September ist ganz Modriach Kirtags-Bühne. Bereits zum 184. Mal.

Ein ganzes Dorf ist schon aufgeregt. Und nach der Gemeindezusammenlegung mit Edelschrott ist die gesamte Großgemeinde vom Ruperti-Fieber erfasst. Am 24. und 25. September geht bereits zum 184. Mal der Ruperti-Kirta auf der traditionellen Schanzwiese über die Bühne. Hauptorganisator und Gemeindekassier Gottfried Gruber hat auch heuer wieder ein attraktives Programm auf die Beine gestellt. "Wir freuen uns schon riesig auf unseren Kirta", so Ortsteilbürgermeister Werner Münzer.

Show-Band

Am Samstag ist das Festzelt ab 19 Uhr offen, um 20.30 Uhr wird die bekannte Show-Band "Egon 7" Modriach rocken. Ursprünglich als Coverband bekannt, hat das Septett längst Kultstatus erreicht, die Band tritt auf den großen Bühnen in ganz Österreich auf. So sind die Sieben auch Stammgäste beim WOCHE-Businesslauf, wo sie dafür sorgen, dass in der Schwarzl-Halle die Fans vor Begeisterung auf den Tischen tanzen. "Wer einmal bei einem Live-Auftritt von Egon 7 dabei war, wird diese grandiose Stimmung zwischen Band und Publikum nie mehr vergessen", freut sich Gruber auf den Abend. Lokalmatador Adi M. lädt nach dem Konzert zur Aftershowparty, er bietet alles von Austro Pop bis zu internationalen Rock-Klassikern. Tickets für diesen Abend gibt es in den Gemeinde Edelschrott und bei den Veranstaltern.

Runde Oberkrainer

Der Sonntag bietet Kirta-Stimmung pur. Im großen Zelt spielen um 11 Uhr "Die runden Oberkrainer" auf, die in der Volksmusikszene eine echte Größe sind. Um 14 Uhr folgt eine Trachtenmodenschau, heuer exklusiv mit dem Modeland Heissenberger, darauf folgt die Verlosung von wunderschönen Hauptpreisen, darunter ein wertvoller Warengutschein vom Modeland Heissenberger. "Wir arbeiten schon mehrere Jahre mit dem Ruperti-Kirta perfekt zusammen", sagt Luzia Eberhart von Modeland Heissenberger.
Auf die Kinder wartet in Modriach ein eigenes Programm mit Ponyreiten und einer Riesenhupfburg. Sofern das Wetter mitspielt, werden Hubschrauberrundflüge angeboten, Oldtimer aus Kärnten und der Steiermark treffen sich in Modriach, dazu kommen eine Vieh-Ausstellung, eine Landmaschinenschau von RS Landtechnik sowie Ausstellungen des Kunstschmieds Rudi Nestler und des Kettensägeschnitzers Franz Pfuisi. Übrigens war der Ruperti-Kirta ursprünglich ein Viehmarkt, die Original-Gründungsurkunde von Kaiser Ferdinand hängt im Gemeindeamt von Edelschrott.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.