17.10.2014, 14:02 Uhr

Ein kleines, aber feines Museum

Prof. Ernst Lasnik ist beim Kelten- und Römermuseum federführend. (Foto: Cescutti)
Am 29. November 2009 wurde in einem eigens dafür gestalteten, öffentlich zugänglichen Raum im Gemeindeamt Södingberg ein kleines, aber feines Museum eröffnet. Das "Kelten- und Römermuseum Södingberg" erschließt die Archäologie des Södingstals, das seit fast 6.000 Jahren besiedelt ist. In der Römerzeit wird in Södingberg ein großer Gutshof, die "villa rustica" gebaut. Die Funde und Befunde dieser Villa von Södingberg bilden den Kern des Museums, wobei die Funde vom Bundesdenkmalamt, dem Landesmuseum Joanneum und privanten Leihgebern zur Verfügung gestellt wurden. Das Konzept erstellten Univ. Doz. Bernhard Hebert und Prof. Ernst Lasnik. Als Logo des Museums dient eine keltische Silbermünze mit einer Pferdedarstellung. Diese Münze wurde im Bereich der späteren römischen Villa von Södingberg gefunden und stammt aus der Zeit zwischen 80 vor und 20 nach Christus.
Öffnungszeiten: Mo bis Fr 7.30 bis 13 Uhr, Di und Do von 14 bis 18 Uhr oder nach telefonischer Vereinbarung.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.