16.10.2014, 17:25 Uhr

Eurofighter trainieren

Vom 20. bis 31. Oktober trainieren die Eurofighterpiloten des östereichischen Bundesheeres den Überschallflug. Geflogen wird in sieben Bundesländern, so auch in der Steiermark. Pro Tag werden maximal zwei Überschallflüge zwischen 8 und 16 Uhr durchgeführt. Die Flüge werden in Höhen zwischen 12.500 und 15.200 Metern absolviert, um den Lärmpegel möglichst gering zu halten. Die Lärmverteilung wird laufend dokumentiert, um einen mehrmaligen Überflug derselben Gebiete zu verhindern. In der Zeit zwischen 11.30 und 13.30 sowie an Samstag und Sonntag erfolgen keine Flüge. Die Geschwindigkeit beim Überschallflug beträgt rund 1.200 km/h. Nähert sich ein Eurofighter dieser Geschwindigkeit, kommt es zu Stoßwellen am Flugzeug. Diese Wellen können am Boden als Überschallknall wahrgenommen werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.