11.02.2018, 16:32 Uhr

FF Voitsberg - 1573 Gesamttätigkeiten mit 14.091 Dienst- und Einsatzstunden

Voitsberg: Feuerwehr Voitsberg | Bei der am 10. Februar 2018 im Schulungsraum des Rüsthauses der Freiwilligen Stadtfeuerwehr Voitsberg abgehaltenen Wehrversammlung konnte Wehrkommandant ABI Ing. Klaus Gehr eine Reihe von Ehrengästen begrüßen: Bürgermeister EHBI Ernst Meixner, Vizebürgermeister Walter Gaich, Finanzstadtrat Franz Sachernegg, BerFwKdt LFR Engelbert Huber, BerFwKdtStv BR Christian Leitgeb, AFK ABI Alfred Jauk, HBI Günther Poschner und OBI Christian Kraxner von der FF Krems, Bezirksgeschäftsführer des Roten Kreuzes Voitsberg Direktor Aldo Striccher, Abteilungsinspektor Andreas Krug von der Polizei Voitsberg und Franz Patz von den Amateurfunkern.

Nach der Feststellung der Beschlußfähigkeit folgte eine Gedenkminute für alle verstorbenen FeuerwehrkameradInnen, für unseren verstorbenen EHBI Altbürgermeister Helmut Glaser und im speziellen unseres einen Tag vor der Wehrversammlung verstorbenen Ehren-Oberbrandmeisters Hermann Pocivalnik.

Das Verlesen des Protokolls der letzten Wehrversammlung wurde nach Antrag einstimmig abgelehnt.

Die Wehrkommandanten Gehr und Unger berichteten über insgesamt 81 Mitglieder Mannschaftsstand. 286 Einsätze mit 2488 Einsatzstunden mussten von den Mitgliedern abgearbeitet werden. Um diese auch fachgerecht abwickeln zu können, bedurfte es an der Mitwirkung an 131 Lehrgängen, Übungen und Schulungen. Weitere zeitaufwendige Tätigkeiten wie der Teilnahme an Veranstaltungen, der Jugendarbeit, der Wartung und Pflege von Fahrzeugen und Gerätschaften und den Verwaltungstätigkeiten wurden von den Mitgliedern in ihrer Freizeit aufgebracht.
Insgesamt wurden von den Kameradinnen und Kameraden der FF Voitsberg

1573 Tätigkeiten mit einem Zeitaufwand von 14.092 Stunden (!)

zum Wohle der Bevölkerung geleistet.

Jahresberichte der Beauftragten zeigten die Vielfalt des Aufgabenbereiches und deren Leistungen. Es folgte der Kassenbericht und der Antrag der Kassenprüfer um Entlastung des Kommandos und der Kassiere, welcher einstimmig angenommen wurde. Nach der Wahl von zwei Kassenprüfern folgten Ernennungen und Beförderungen:
Ernennung zum Zugskommandanten und Beförderung zum Brandmeister: OLM d.F. Rene Sorger
Ernennung zum Gruppenkommandanten: BM d.F. Harald Kremaucz
Ernennung zum Maschinenmeister: LM d.F. Peter Kremaucz
Ernennung zum Maschinenmeister und Beförderung zum LM d.F. : Stefan Veigl
Ernennung zum Jugendbeauftragten und Beförderung zum LM d.F.: Daniel Traußnigg
Beförderung zum LM d.V.: EDV-Beauftragter OFM Thomas Vollmann

Kamerad LM Harald Sury wurde seitens des BFV Voitsberg mit dem Verdienstkreuz in Bronze ausgezeichnet.

Michael Münzer, welcher die letzten 8 Jahre als Wehrkommandant-Stellvertreter maßgeblich gemeinsam mit dem Wehrkommandanten die Aufwärtsentwicklung und Modernisierung mitgeprägt hat und für diese Funktion nicht mehr zur Verfügung steht, wurde seitens des Kommandos mit Dank und Anerkennung und einem Ehrengeschenk unter großem Beifall bedacht.

Der letzte Tagesordnungspunkt dieser perfekt abgewickelten Präsentation der FF Voitsberg waren die Ansprachen.

BerFwKdt LFR Engelbert Huber gratulierte zu den Beförderungen und Auszeichnungen und gab bevorstehende Termine bekannt. Er dankte auch für die großen Hilfestellungen bei Einsätzen mit dem WLF im gesamten Bezirk. Er bedankte sich weiter bei Bürgermeister Meixner für das stets offene Ohr, bei den Einsatzorganisationen für die gute Zusammenarbeit und bei den KameradInnen der FF Voitsberg für deren stete Einsatzbereitschaft.

Bürgermeister EHBI Ernst Meixner ist stolz auf seine Feuerwehren Voitsberg und Krems und bedankte sich auch namens des ÖRK für die gute Zusammenarbeit mit der FF Voitsberg und dem BFV Voitsberg unter LFR Huber. Er brachte auch die bevorstehende Sanierung des Umfahrungstunnels zur Sprache und stellte fest, dass dies eine Maßnahme des Landes Steiermark sei. Er sei stolz für die gezeigte Einsatzbereitschaft zum Wohle der Voitsberger Bevölkerung und sagte auch einige Worte zur Erschließung der ÖDK-Gründe und den dadurch notwendigen Kauf eines Schlauchfahrzeuges. Er sicherte seitens der Stadtgemeinde Voitsberg auch in Zukunft vollste Unterstützung bei der Anschaffung von Ausrüstung und Gerätschaften zu. Auch er gratulierte den Geehrten.

ABI Ing. Klaus Gehr dankte den Rednern für ihre wohlwollenden Worte und garantierte auch für die Zukunft, den Bewohnern von Voitsberg und Umgebung helfend zur Seite zu stehen.

Mit einem gemeinsamen Abendessen im Gasthaus Monet wurde diese Wehrversammlung beendet.

Text und Fotos: Walter Ninaus, FF Voitsberg
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.