13.10.2014, 21:00 Uhr

Fortsetzung folgt bestimmt

Hans-Joachim Waldhaus und Andreas Albrecher waren von Paul Pizzera begeistert. Das Publikum ebenso. (Foto: Cescutti)
Zwei Neuerungen des diesjährigen Bärnbacher Veranstaltungsjahr haben groß eingeschlagen. Schon der erste Rasenmäher-GP war ein echter Hingucker, die Premiere des Bärnbacher Bierfests übertraf aber alle Erwartungen. "Die Besucher kamen aus der ganzen Steiermark, ja aus ganz Österreich", freute sich Organisator Andreas Albrecher. "Wir konnten 32 Sorten Bier aus aller Welt anbieten. Viele waren von der Vielfalt überrascht, von allen Tochterfirmen der Brauunion gab es Bier zum Verkosten, so aus Tschechien, England, Schottland, Belgien, Holland, Deutschland und natürlich aus Österreich." Auch das alkoholfreie Bier mundete vorzüglich.
Die Musik des Lipizzanerheimatklangs, der Hüttenmusi, der Bergkapelle Oberdorf-Bärnach, Unit Event und von "Moon-Dance" ließen die Stimmung immer mehr kochen, zum Schluss tanzten die Besucher auf den Tischen. Die Kinder kamen mit Karusell und Kutschenfahrten auf ihre Rechnung, zum Schluss wurden Fahrten mit dem Gösser-Heißluftballon verlost. "Wir werden den Termin gleich lassen, das Bierfest wird es im nächsten Jahr sicher geben. Die Werbung war perfekt, auch der Tourismusverband Lipizzanerheimat hat sich ins Zeug gelegt", freute sich Albrecher.
Ein Kracher war auch der Auftritt des Shooting-Stars der Kabarettszene, Paul Pizzera. Im ausverkauften Volkshaus zeigte er sein brillantes Können. Am 28. Mai kommt Pizzera wieder nach Bärnbach, doch auch diese Vorstellung ist schon ausverkauft! "Die Leute rissen mit die Karten aus den Händen, Ende September waren alle weg", so Albrecher. Er verhandelt jetzt mit Pizzeras Management wegen eines Termins im Jänner oder Februar 2016.
In den nächsten zwei Monaten haben Albrecher und sein Kultur-Team ein dichtes Programm auf die Beine gestellt. Neben dem Jubiläumskonzert des Singkreises St. Barbara präsentiert "Weststeirisch Zsammgwürfelt" die neue CD am 31. Oktober, die Sandler gestalten am 8. November einen volkstümlichen Abend, zwei Wochen später ist der Lipizzanerheimatklang an der Reihe. Der Advent in Bärnbach wird wieder stimmungsvoll. Am 29. November gestaltet die Musikschule Bärnbach den Adventmarkt am Teleparkplatz, nachdem die Weihnachtsbeleuchtung eingeschaltet worden ist. Am gleichen Tag findet die Barbarafeier mit Umzug und anschließendem Ledersprung statt. Die "Camerata Pätzold", im Vorjahr im Schloss Alt-Kainach, spielt am 7. Dezember in der St. Barbarakirche ein Adventkonzert.
Am 13. Dezember findet zum zweiten Mal ein langer Weihnachtseinkaufstag in Bärnbach statt, das wurde von den Unternehmern und Kunden im Vorjahr gut angenommen. Die Stadtkapelle beschließt am 21. Dezember mit einem Konzert den adventlichen Reigen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.