05.09.2016, 10:08 Uhr

Hurra - die Kuh ist wieder da!

Die Deko-Kuh am Alten Almhaus ist wieder aufgetaucht. (Foto: KK)

Nina Mocnik, Leiterin des Tierheims Franziskus, gab den entscheidenden Hinweis auf die gestohlene Deko-Kuh von Alex Serdjukov.

Die Deko-Kuh beim Käs´laden von Huskycamp-Betreiber Alex Serdjukov am Alten Almhaus wurde vor acht Tagen gestohlen. Serdjukov war sehr verärgert, denn diese Deko-Kuh hatte er in Bayern gekauft und sie war ein äußerst beliebtes Fotomotiv für Familien. Der Husky-Europameister zeigte den Diebstahl bei der Polizei an, setzte eine Belohnung für das Wiederfinden der Kuh aus und "trommelte" die Story über die WOCHE Voitsberg und auf facebook. "Das Echo war überwältigend, der Beitrag wurde über 60 Mal geteilt", so Serdjukov.

Aufmerksam

So las auch Nina Mocnik, die Leiterin des Tierheims Franziskus in Rosental, diesen Aufruf. Sie lebt im Bezirk Deutschlandsberg und geht jeden Tag mit Hunden spazieren. So kam sie an einem Garten vorbei, wo sie plötzlich diese Kuh stehen sah. Sie schickte Serdjukov mehrere Fotos, wodurch er die Deko-Kuh eindeutig identifizierte. Er ließ eine Polizei-Streife dort hinschicken, welche die Kuh beschlagnahmte und ihm aufs Alte Almhaus zurückbrachte. Gestern kamen zwei Damen zutiefst reumütig zu Serdjukov ins Husky-Camp und bedauerten die "Hangover-Aktion". "Ich bin nicht mehr böse, sondern heilfroh, dass die Kuh wieder da ist. Ich würde auch die Anzeige wieder zurückziehen, aber da ist jetzt alles schon am Laufen", so Serdjukov. Mocnik bekommt eine reichhaltige Belohnung in Form von Gutscheinen für den Käs´laden.
Übrigens: Serdjukov hat jetzt gleich mehrere Deko-Kühe bestellt, denn die kleinen und großen Besucher lieben diese Kuh als Fotomotiv. Jetzt noch viel mehr als vorher.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.